Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Verdirbt Corona den Vatertag?

Bollerwagen, Grill, Party: Was in Hamburg am Vatertag verboten ist und was erlaubt

Es ist eine Bildmontage. Auf der linken Seite kontrollieren Polizisten mit Mundschutz das Geschehen auf der Reeperbahn. Auf der linken Seite zieht ein Mann am Vatertag einen geschmückten Bollerwagen.
+
Kommenden Donnerstag, 21. Mai, ist Vatertag. Außnahmen von den Coronaregeln gibt es keine. Aber „Einzelfallentscheidungen“. (24hamburg.de-Montage)

In Hamburg wollen am Donnerstag, 21. Mai viele Männer den Vatertag feiern. Die Klassiker sind eine Grillfeier, eine Bollerwagen-Tour oder beides. Beides ist zwar erlaubt, aber die Polizei könnte trotzdem einschreiten.

Hamburg – Am Donnerstag, 21. Mai 2020, ist es wieder so weit: Die halbe deutsche Bundesrepublik feiert den Vatertag, Christi Himmelfahrt oder einfach einen freien Tag. Jung und Alt treffen sich zum Grillen oder fahren mit dem Bollerwagen auf Tour. Doch überall gelten immer noch strenge Coronavirus*-Maßnahmen, so auch in der Hansestadt Hamburg*. An welche Regeln müssen sich die Hamburger am Vatertag halten? 24hamburg.de hat alle notwendigen Fakten gesammelt*.

* 24hamburg.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes

Kommentare