Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Wegen 25 Cent

Er klettert panisch - Keine Rettung: Für Pfandflasche von S-Bahn fast zerquetscht

Blick in die Hamburger S-Bahnhaltestelle Landungsbrücken auf die modernisierte Wand an den Gleisen.
+
An der Hamburger S-Bahnhaltestelle Landungsbrücken wurde ein Mann kürzlich schwer verletzt. (Archivbild)

An der S-Bahn-Station Landungsbrücken in Hamburg ereignet sich ein Drama. Für eine Pfandflasche kletterte ein Obdachloser auf das Gleisbett.

Hamburg - Ein 62-jähriger Obdachloser hält sich Dienstagnacht, 26. Mai 2020, an der S-Bahn-Station Landungsbrücken* in Hamburg auf. Plötzlich rollt eine seiner gesammelten Pfandflaschen davon und fällt auf das Gleisbett. Der Mann klettert sofort hinterher, wie 24hamburg.de berichtet.

Doch das war ein Fehler. Er konnte die Flasche zurück auf den Bahnsteig stellen. Doch dann fährt die S-Bahn ein. Er versucht mehrfach hochzuklettern, schafft es jedoch nicht. Er wird zwischen Bahnsteigkante und S-Bahn eingequetscht*. Die Hamburger Feuerwehr* und ein Notarzt müssen kommen.

* 24hamburg.de ist teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Kommentare