Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Bischof Williamson im April vor Gericht

+
Richard Williamson steht im April vor Gericht.

Regensburg - Das Regensburger Amtsgericht wird Mitte April gegen den Piusbruder-Bischof Richard Williamson wegen dessen Holocaust-Leugnung verhandeln.

Lesen Sie auch:

Holocaust-Leugner Williamson legt Einspruch ein

Zu dem Prozess am 16. April sei das persönliche Erscheinen des 69-jährigen Briten angeordnet, sagte ein Gerichtssprecher am Mittwoch der Deutschen Presse-Agentur dpa. Ob Williamson tatsächlich erscheine, sei allerdings ungewiss. Das Verfahren würde sonst auch ohne ihn stattfinden. Der Bischof der umstrittenen Bruderschaft hatte in einem Interview den Massenmord an den Juden während der Nazizeit bestritten. Er hatte einen deswegen erlassenen Strafbefehl angefochten, so dass es zum Prozess kommt.

dpa

Kommentare