Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

„Der Schock sitzt so tief“

Geisterfahrer-Unfall mit Todesfolge: Rapper Kay One trauert um Freund

Lorch - Am Sonntag bog eine Rentnerin falsch auf eine Bundesstraße ab, die Folge: Der Fahrer des entgegenkommenden Autos ist ebenso gestorben wie die Verursacherin. Jetzt äußert sich ein berühmter Freund des Opfers.

In Baden-Württemberg kam es am späten Sonntagnachmittag zu einem verheerenden Verkehrsunfall. Eine Rentnerin war falsch auf die Bundesstraße 29 abgebogen und stieß mit dem entgegenkommenden Fahrzeug zusammen. Die Unfallverursacherin und der 20-jährige Fahrer des anderes Autos starben, die 21 Jahre alte Beifahrerin kam schwer verletzt ins Krankenhaus. 

Die Polizei geht vorerst nicht von einer absichtlichen Falschfahrt aus. Jetzt hat sich auch ein enger Freund des 20-jährigen Opfers in der Öffentlichkeit geäußert. Rapper Kay One hat auf seiner Facebook-Seite mitgeteilt, dass es sich bei dem Toten um einen guten Freund von ihm handle. „"Der Schock sitzt so tief Bruderherz. Gestern haben wir noch die Party des Jahres gefeiert und heute hast du uns für immer verlassen", beginnt Kay One seinen Abschieds-Post auf Facebook.

Die ganze Geschichte können Sie bei unserem Heilbronner Partner-Portal echo24.de nachlesen

mt

Kommentare