Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Sechs Jahre später

Frau im Keller einbetoniert: Ehemann angeklagt

+
Im Keller dieses Hauses soll der Mann seine tote Frau einbetoniert haben.

Bonn - Jahrelang lebte er in einem Haus mit seiner von ihm getöteten und im Keller einbetonierten Frau: Fast sechs Jahre nach dem Gewaltverbrechen hat die Staatsanwaltschaft einen 52-Jährigen angeklagt.

Der Beschuldigte aus Königswinter hat die Tat gestanden. Im Februar 2008 soll der Gastronom die damals 40-Jährige im Streit erwürgt und in einem Betonsockel im Keller eingemauert haben. Seinen zwei Kindern und Bekannten erzählte er, sie habe ihn nach einem Streit verlassen.

Hinweise aus der Familie, der Mann habe nach dem Verschwinden der Frau Veränderungen im Garten vorgenommen, führten schließlich zur Aufklärung. Prozess-Termine gab es zunächst keine.

dpa

Kommentare