Drei Geschwister ertrunken: Teichprozess beginnt in Schwalmstadt

Drei Kinder ertranken - Teichprozess beginnt in Schwalmstadt - Großes Medieninteresse am Verfahren gegen Neukirchens Bürgermeister Olbrich
1 von 29
Drei Kinder ertranken - Teichprozess beginnt in Schwalmstadt - Großes Medieninteresse am Verfahren gegen Neukirchens Bürgermeister Olbrich
2 von 29
Drei Kinder ertranken - Teichprozess beginnt in Schwalmstadt - Großes Medieninteresse am Verfahren gegen Neukirchens Bürgermeister Olbrich
3 von 29
Drei Kinder ertranken - Teichprozess beginnt in Schwalmstadt - Großes Medieninteresse am Verfahren gegen Neukirchens Bürgermeister Olbrich
4 von 29
Drei Kinder ertranken - Teichprozess beginnt in Schwalmstadt - Großes Medieninteresse am Verfahren gegen Neukirchens Bürgermeister Olbrich
5 von 29
Drei Kinder ertranken - Teichprozess beginnt in Schwalmstadt - Großes Medieninteresse am Verfahren gegen Neukirchens Bürgermeister Olbrich
6 von 29
Drei Kinder ertranken - Teichprozess beginnt in Schwalmstadt - Großes Medieninteresse am Verfahren gegen Neukirchens Bürgermeister Olbrich
7 von 29
Drei Kinder ertranken - Teichprozess beginnt in Schwalmstadt - Großes Medieninteresse am Verfahren gegen Neukirchens Bürgermeister Olbrich
8 von 29

Dreieinhalb Jahre nach dem Ertrinkungstod dreier Geschwister in Neukirchen-Seigertshausen ist Klemens Olbrich als Bürgermeister der Stadt der fahrlässigen Tötung der drei Kinder angeklagt. Am Donnerstagmorgen brachte der 62-Jährige vor Beginn des auf fünf Verhandlungstage angelegten Prozesses bereits einen Interview-Marathon hinter sich. Mit seinem prominenten Verteidiger Karl-Christian Schelzke, Geschäftsführender Direktor des Hessischen Städte- und Gemeindebundes, an der Seite, beantwortete er die Fragen zahlreicher Journalisten, während Film- und Fotokameras auf ihn gerichtet waren. Von dem Prozess geht eine bundesweite Signalwirkung aus. (aqu)

Kommentare