Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Feuerwehr im Einsatz

Feuer in Hamburger Nobelviertel – E-Auto brennt in Tiefgarage

Ein brennendes E-Auto in einer Tiefgarage in Hamburg-Othmarschen sorgte in der Nacht für einen größeren Feuerwehreinsatz.

Hamburg – In der Nacht zu Sonntag, 17. April 2022 brach ein Feuer in einer Tiefgarage auf dem Gelände einer Villa im Reemtsma-Park in Hamburg* Othmarschen aus. Das Gelände mit mehreren Luxuswohnungen zählt als eine der teuersten Wohnadressen Hamburgs*.

Lesen Sie weitere Blaulicht-Meldungen* wie: Elterntaxis immer dreister – Aktion eines Vaters überraschte selbst die Polizei*

Feuer in Hamburg: E-Auto brennt in Tiefgarage in Reemtsma-Park

Mehrere Stockwerke unter der Erde brannte das Auto in der Tiefgarage.

Gegen 22:50 Uhr löste zuerst die Brandmeldeanlage in einer der Tiefgaragen aus und alarmierte die automatisch die Feuerwehr Hamburg*. Wenig später geht ein weiterer Notruf eines Bewohners in der Leitstelle der Feuerwehr Hamburg ein, der bestätigt, dass es tatsächlich brennen soll. Brandrauch zieht aus der Tiefgarage nach draußen.

Feuerwehreinsatz in Hamburg: Polizei untersucht Brandursache

Täglich die spannendsten Hamburg-Nachrichten direkt ins Postfach*

Als die ersten Einsatzkräfte der Feuerwehr vor Ort eintreffen, finden sie ein brennendes E-Auto in der Tiefgarage. Rund eine Stunde dauert es, bis der Wagen gelöscht ist. Wie es zu dem Feuer kommen konnte, ist noch unklar. Ob es sich um einen technischen Defekt, oder sogar um Brandstiftung handelt, ermitteln am Sonntag die Experten der Brandursachenermittlung der Hamburger Polizei*. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © HamburgNews

Kommentare