Räume derzeit unbewohnbar

Wohnhausbrand löst Großalarm aus – zwei Bewohner verunglückt

+
Die Feuerwehr bekam den Brand in Dörentrup schnell unter Kontrolle (Symbolbild).

In Dörentrup brach in einem Mehrfamilienhaus ein Feuer aus. Als die Retter am Einsatzort eintrafen, schlugen die Flammen aus einem der Zimmer.

Dörentrup – An der Lemgoer Straße in Dörentrup brach am Montagabend ein Brand aus. Gegen 21.45 Uhr bemerkte ein Anwohner, dass in einem Mehrfamilienhaus ein Feuer ausgebrochen war. Die Flammen schlugen aus einem Raum, berichtet owl24.de*.

Dörentrup: Zwei Personen im Krankenhaus 

Als die Einsatzkräfte am Brandort in Dörentrup eintrafen, brannte es in einem Zimmer des Gebäudes. Die Bewohner des Hauses konnten sich bereits aus eigener Kraft befreien. Mindestens zwei von ihnen atmeten aber offenbar giftige Gase ein. 

Wegen Verdacht auf Rauchvergiftung wurden die beiden Personen in ein Krankenhaus gebracht. Die Feuerwehr konnte den Brand in Dörentrup schnell löschen. Nach zwei Stunden konnten die Retter wieder abrücken. Ein Hochhaus-Brand in Herford konnte hingegen nicht so schnell gelöscht werden, wie owl24.de* berichtet.  

Dörentrup: Ermittlungen zur Brandursache

Nach dem Feuer in Dörentrup ist die betroffene Wohnung derzeit unbewohnbar. Wann die Mieter in ihre Räumlichkeiten zurückkehren können ist derzeit unklar. Auch die Brandursache sowie die Schadenshöhe konnten bislang noch nicht ermittelt werden. Die polizeilichen Untersuchungen dauern an. 

Bei einem weiteren Wohnhausbrand im Kreis Lippe war ein Tier im Gebäude eingesperrt und es gab ebenfalls Verletzte. 

In Detmold in der Nähe von Dörentrup wurde eine Katze auf bestialische Art und Weise gequält und übel zugerichtet. 

*Owl24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Zurück zur Übersicht: Deutschland

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT