Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Markt für E-Autos

Tesla-Vorsprung: Daimler rennt die Zeit davon, warnt ein China-Experte: „Fenster wird immer kleiner“

Auf der Automesse „Auto China 2020“ präsentiert Mercedes erstmals die Langversion der E-Klasse, die nur in China angeboten wird.
+
Daimler in China: Der Konzern bietet für den chinesischen Markt noch zu wenige E-Autos an.

Die Daimler AG investiert massiv in E-Mobilität. Doch der Vorsprung der Konkurrenz ist groß - das könnte dem Konzern besonders in China zum Verhängnis werden.

Stuttgart/Peking - Zwar setzt Daimler künftig ausschließlich auf Elektroautos. Der Konzern muss aber dennoch einen enormen Rückstand auf die Konkurrenz aufholen. Gleichzeitig steigen immer mehr Fahrzeughersteller in die E-Mobilität ein. Das könnte für Daimler auf dem wichtigen chinesischen Markt gefährlich werden.

Wie BW24* berichtet, warnt ein China-Experte davor, dass Daimler die Zeit davon läuft. Der Konzern kann Chinas Nachfrage nach E-Autos nicht mit eigenen Modellen decken.

Die Daimler AG investiert massiv in Elektromobilität. Allerdings ist der Vorsprung von Konkurrent Tesla derzeit noch groß (BW24* berichtete). (*BW24 ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks)

Kommentare