Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Bis zu 27 Grad

Vatertag: Ausflüge und Regeln im Überblick - und was es „dieses Jahr nicht geben kann“

Der Vatertag steht bevor. Ausflüge mit dem Bollerwagen sind möglich. Doch aufgrund der Corona-Krise gelten Einschränkungen. Das ist erlaubt - eine Übersicht.

  • Am Donnerstag (21. Mai) ist Vatertag - mitten in der Corona*-Krise.
  • Das Wetter soll gut werden, die Polizei erwartet, dass viele Leute unterwegs sind.
  • Doch für Vatertags-Ausflüge mit dem Bollerwagen gelten Einschränkungen.

Update vom 21. Mai, 11.13 Uhr: Es war nicht anders zu erwarten: Schon am frühen Vormittag herrscht am Vatertag dichter Ausflugsverkehr im Landkreis Miesbach. Die Polizei ist vorbereitet.*

Vatertag in Bayern: Ausflüge und Regeln im Überblick - und was es „dieses Jahr nicht geben kann“

Erstmeldung vom 19. Mai

Der Bollerwagen darf auch am diesjährigen Vatertag (21. Mai) rausgeholt werden - jedoch mit Einschränkungen. „Große Gruppenausflüge kann es dieses Jahr nicht geben“, erklärte ein Polizeisprecher am Montag in München. 

Erlaubt seien auch an Christi Himmelfahrt nur Treffen mit Menschen aus maximal einem weiteren Haushalt. „Wir werden auf jeden Fall kontrollieren, ob die Abstände eingehalten werden und dass es nicht zu Massenansammlungen kommt“, so der Sprecher weiter.

Coronavirus in Bayern: Vatertags-Ausflüge müssen in kleinerer Form stattfinden

Die beliebten Ausflüge mit dem Bollerwagen müssen am Donnerstag daher in etwas kleinerer Form stattfinden. Wer sich am Vatertag lieber gemütlich auf ein kaltes Getränk treffen möchte, kann das seit Montag wieder im Biergarten machen. Auch hier gilt: Man darf sich nur mit Personen aus höchstens einem weiteren Haushalt treffen.

Auch Ausflüge in die Berge oder an Seen sind unter diesen Voraussetzungen erlaubt, solange die Abstandsregeln zu anderen Menschen eingehalten werden, wie eine Polizeisprecherin in Augsburg sagte. Bei viel Sonne und Temperaturen mit Höchstwerten von 20 bis 27 Grad ist am Donnerstag also auch ein erfrischendes Bad in einem See möglich.

Coronavirus: Gutes Wetter zum Vatertag in Bayern

Es sei zu erwarten, dass am Donnerstag mehr Leute unterwegs sind als sonst, sagte ein Polizeisprecher in Kempten. „Wenn gutes Wetter und ein Feiertag zusammenkommen, ist natürlich immer mehr los.“

Die Polizei werde verstärkt dort kontrollieren, wo es nötig ist, teilte das Innenministerium mit. Die Entscheidungen treffen die Polizeipräsidien je nach Lage aber selbst. „Wir werden natürlich auf größere Gruppen ein Auge werfen“, betonte ein Sprecher der Polizei in Rosenheim. Größere Kontrollstellen werde es aber nicht geben.

Alle Nachrichten zum Coronavirus in Bayern lesen Sie in unserem Ticker für den Freistaat.

---

Die Urlaubssaison rückt näher. Markus Söder hat aufgrund der Corona-Krise Gutscheine für Deutschland-Urlaub ins Spiel gebracht - ein kontraproduktiver Vorschlag. Ein Kommentar.*

Durch die Corona-Krise sind Auslandsreisen nicht möglich. Zu den Pfingstferien rechnet die DLRG mit einem Ansturm auf Badeseen in Bayern - und warnt vor den Gefahren.*

dpa

Rubriklistenbild: © dpa / Ina Fassbender

Kommentare