Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Er hatte viele Kontakte zu Menschen

Priester verbreitet Corona: Landesamt führt über 100 Tests durch - einige Gottesdienstbesucher erkrankt

Symbolbild: Priester positiv auf Corona getestet.
+
Symbolbild: Priester positiv auf Corona getestet.

In Mecklenburg-Vorpommern hat sich ein Priester mit dem Coronavirus infiziert. Der Mann hatte Zahlreiche Kontaktpersonen und einige sind ebenfalls positiv.

Update vom 5. Juni, 20.18 Uhr: Nachdem sich ein katholischer Priester in Mecklenburg-Vorpommern mit dem Coronavirus infiziert hatte, entfachte prompt die Befürchtung, er könne die Erkrankung weit verbreitet haben. 

Das Landesamt für Gesundheit und Soziales der Stadt Rostock teilte nun mit, es seien bereits 120 Tests durchgeführt worden. Sechs davon fielen positiv aus

Priester hat Corona: Kontaktperson ebenfalls infiziert - Gottesdienstbesucher warten auf Testergebnisse

Erstmeldung vom 5. Juni, 13.35 Uhr: Rostock/Stralsund - Ein katholischer Priester aus Mecklenburg-Vorpommern ist nach Angaben seiner Kirchengemeinde positiv auf das Coronavirus getestet worden. Der Mann hatte sehr viele Kontakte zu Menschen, etwa bei Gottesdiensten in Demmin, Stralsund und Grimmen, wie das Landesamt für Gesundheit und Soziales (Lagus) in Rostock am Freitag mitteilte. Die Pfarrei St. Bernhard hat auf ihrer Internetseite bis zum 12. Juni alle Gottesdienste in Stralsund und Demmin abgesagt.

Priester mit Corona infiziert: Gesundheitsämter haben Kontaktpersonen ermittelt - Quarantäne verhängt

Gesundheitsämter in der Region hätten Kontaktpersonen ermittelt und informiert, etwa über Listen, in die sich Gottesdienstbesucher eintragen. Für enge Kontaktpersonen des Mannes seien Quarantäne-Maßnahmen verhängt worden. Außerdem laufen dem Amt zufolge umfangreiche Umgebungsuntersuchungen.

Corona: Eine Kontaktperson ebenfalls infiziert - Zahlreiche Testergebnisse stehen aus

Bisher ist laut Lagus eine weitere Infektion bei einer Kontaktperson aus dem Landkreis Vorpommern-Rügen bekannt. Zahlreiche andere Menschen warten noch auf ihre Testergebnisse. Die Labor-Ergebnisse der etwa 130 Abstriche sollen am Freitagabend oder am Samstag vorliegen. Bislang wurden 12 Menschen vorsorglich in häusliche Isolation geschickt.

dpa

*merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-digital-Redaktionsnetzwerkes

Kommentare