Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Chemieunfall an Uni Dresden: 100 Menschen verletzt

+
Rettungskräfte bringen am Donnerstag in Dresden Betroffene aus der Verletztensammelstelle im großsen Hörsaalgebäude der Technischen Universität (TU) zu den Krankentransportfahrzeugen.

Dresden - Nach einem Chemieunfall an der Technischen Universität in Dresden haben Rettungskräfte gut 100 Menschen ins Krankenhaus gebracht.

Nach dem Chemiealarm an der Technischen Universität Dresden hat die Feuerwehr am späten Donnerstagabend Entwarnung gegeben. Alle Messungen seien negativ gewesen, sagte ein Sprecher. Nach Angaben der Polizei gab es bei den Untersuchungen auch keine Anzeichen dafür, dass tatsächlich bei Experimenten ein giftiges Gas ausgetreten ist. 100 Menschen waren vorsorglich im Krankenhaus untersucht worden. Das betroffene Labor soll am Freitag noch einmal untersucht werden. Während der Experimente hatten Studenten über Übelkeit geklagt und außerdem einen verdächtigen Geruch wahrgenommen. Daraufhin war das ganze Gebäude geräumt und Alarm ausgerufen worden.

Gasunfall an Uni in Dresden: 100 Verletzte

Gasunfall an Uni in Dresden: 100 Verletzte

Nach einem Chemieunfall an der Technischen Universität in Dresden haben Rettungskräfte gut 100 Menschen ins Krankenhaus gebracht. © AP
Nach einem Chemieunfall an der Technischen Universität in Dresden haben Rettungskräfte gut 100 Menschen ins Krankenhaus gebracht. © AP
Nach einem Chemieunfall an der Technischen Universität in Dresden haben Rettungskräfte gut 100 Menschen ins Krankenhaus gebracht. © AP
Nach einem Chemieunfall an der Technischen Universität in Dresden haben Rettungskräfte gut 100 Menschen ins Krankenhaus gebracht. © dpa
Nach einem Chemieunfall an der Technischen Universität in Dresden haben Rettungskräfte gut 100 Menschen ins Krankenhaus gebracht. © dpa
Nach einem Chemieunfall an der Technischen Universität in Dresden haben Rettungskräfte gut 100 Menschen ins Krankenhaus gebracht. © dpa
Nach einem Chemieunfall an der Technischen Universität in Dresden haben Rettungskräfte gut 100 Menschen ins Krankenhaus gebracht. © dpa

dpa

Kommentare