Drogen und Alkohol im Spiel

Kontrolle eskaliert – Polizeihund "Willem" schnappt GTI-Raser nach Verfolgungsjagd

+
Das Fluchtfahrzeug des Rasers aus Bielefeld nahm großen Schaden.

Dieser Raser hielt die Polizei im westfälischen Bielefeld ganz schön auf Trab: Nachdem seine Überprüfung außer Kontrolle geriet, sorgte Polizeihund "Willem" für Ordnung.

Update vom 2. Mai 2019: Die Polizei hat ihren Zeugenaufruf konkretisiert. Es wird speziell nach folgenden Personen gesucht, die in der Nacht vom 24. Auf den 25. April von dem GTI-Fahrer in Gefahr gebracht wurden: 

• Ein männlicher Radfahrer, der sich durch einen Sprung vom Fahrrad vor dem schwarzen Golf in Sicherheit brachte. 

• Eine junge Frau in einem Auto mit Herforder Kennzeichen, die in der Bremer Straße vom Täter überholt wurde. 

• Ein Mann in einem Passat mit Gütersloher Kennzeichen, der beim Abbiegen aus der Meller Straße in die Sudbrackstraße ebenfalls überholt wurde.

Kontrolle eskaliert – Polizeihund "Willem" schnappt GTI-Raser nach Verfolgungsjagd

Bielefeld – Dieser Einsatz begann für die Beamten der Polizei Bielefeld mit einem Routine-Einsatz: Anwohner der Bremer Straße meldeten gegen 23.50 Uhr am Mittwochabend eine Lärmbelästigung durch den Fahrer eines VW Golfs GTI. Doch die Polizisten ahnten noch nicht, was ihnen bevor stand – und am Ende rettete Polizeihund "Willem" den Tag, wie owl24.de* berichtet.

Einsatz in Bielefeld: GTI-Fahrer rast durch Wohnviertel 

In der Bremer Straße in Bielefeld fuhr der Mann mit hoher Geschwindigkeit ständig auf und ab. Laut Zeugenaussagen raste der Mann mit etwa 100 km/h durch die 30er-Zone. Eine weitere Zeugin (43) sah, wie sich ein Radfahrer nur durch einen Sprung zur Seite retten konnte, als der VW um eine Kurve bog.

Als die Bielefelder Polizisten vor Ort eintrafen, kam ihnen bereits ein Golf GTI entgegen. Der Fahrer hielt an. Die Beamten stiegen aus und gingen auf das Fahrzeug zu, um eine Kontrolle durchzuführen. Doch plötzlich gab der Verdächtige Gas, wendete den Wagen und raste in Richtung Meller Straße davon. Die Einsatzkräfte nahmen sofort die Verfolgung auf. 

Fahrer kann flüchten: Verfolgungsjagd in Bielefeld

Der Flüchtige fuhr mit hoher Geschwindigkeit über die Sudbrackstraße in Richtung Horstheider Weg. Dabei verloren ihn die Beamten aus den Augen. In der Zwischenzeit konnte anhand des Kennzeichens der Halter des GTI ermittelt werden. Es handelte sich um einen 19-jährigen, polizeibekannten Bielefelder, der keinen Führerschein besitzt.

Im Rahmen der Fahndung entdeckte eine Polizeistreife den gesuchten Wagen im Achenkamp. Um eine weitere Flucht zu verhindern, versperrten die Polizisten mit ihrem Einsatzwagen den Weg. Daraufhin rammte der 19-Jährige das Fahrzeug und setzte seine Flucht zu Fuß in Richtung der Straße "Am Vorwerk" fort. 

Flucht in Bielefeld: "Willem" spürt Raser auf

Nachdem der Mann zu Fuß unterwegs war, setzten die Beamten Polizeihund "Willem" auf ihn an. Willem nahm die Fährte auf und verfolgte den Bielefelder schließlich bis zu einer Mülltonne, hinter der er sich zu verstecken versuchte. Als der vierbeinige Polizist ihn "verhaftete", zog sich der Gefundene Bisswunden am rechten Arm zu.

Nach der Festnahme stellte sich heraus, dass der polizeibekannte Raser nicht nur ohne Führerschein unterwegs war, sondern auch Alkohol und Drogen zu sich genommen hatte. Beschädigungen an dem Auto könnten darauf hinweisen, dass sich während der Verfolgung ein weiterer Unfall ereignet hat. Der Gesamtschaden betrug etwa 15.000 Euro.

Die Polizei Bielefeld bittet Zeugen, die noch weitere Verstöße oder sonstige Auffälligkeiten beobachten konnten, sich unter folgender Nummer zu melden: 0521/54 50.

Nach einer Verfolgung durch das Sudbrackgebiet in Bielefeld konnte der Raser in der Straße "Am Vorwerk" gefasst werden.

Wie owl24.de* berichtet, werden bald pikante Forschungen an der Uni Bielefeld betrieben: Ein Projekt zum Thema "Amateurpornografie" steht in den Startlöchern.

Vor Kurzem ereignete sich außerdem ein schrecklicher Unfall in Bielefeld: Ein Radfahrer wurde von einer S-Bahn erfasst und schwer verletzt. Der Mann wurde zwischen Bahn und Bahnsteig eingequetscht.

*Owl24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Zurück zur Übersicht: Deutschland

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT