Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Unfassbare Tat

Mann (49) sticht auf seinen Hund ein - Notoperation rettet das Tier

Ein Mann stach in Lippstadt auf seinen Hund ein
+
Ein Mann stach in Lippstadt auf seinen Hund ein (Symbolbild)

Ein Hund musste am Montagabend notoperiert werden, weil sein Besitzer auf ihn eingestochen hatte. Das berichtet soester-anzeiger.de.*

Lippstadt - Nach Angaben der Polizei ereignete sich der Vorfall gegen 21.20 Uhr in der Marktstraße . Ein 49-jähriger Lippstädter sticht auf seinen Hund ein, verletzt sich vermutlich auch selber.

Der Hund musste schwer verletzt von der Feuerwehr zu einem Tierarzt gebracht werden. Er wurde notoperiert. Der Lippstädter wurde zur Erstversorgung in ein Krankenhaus gebracht. 

Wie die Polizei berichtete, befand sich der Mann während der Tat in einem psychischen Ausnahmezustand. Die Kriminalpolizei ermittelt nun gegen ihn wegen Verstoß gegen das Tierschutzgesetz.

*soester-anzeiger.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Kommentare