Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

30.000 Haushalte betroffen

Mega-Stromausfall in Berlin - Schulen bleiben geschlossen

Mehr als 30.000 Haushalten waren von dem Stromausfall in Berlin betroffen.
+
Mehr als 30.000 Haushalten waren von dem Stromausfall in Berlin betroffen.

Kein Licht, kein Internet, kein Telefon: Köpenick hat eine dunkle Nacht hinter sich. Bei Bauarbeiten wurde eine wichtige Stromleitung beschädigt. Am Mittwoch sollen deswegen Schulen und Kitas geschlossen bleiben.

Berlin - Ein großflächiger Stromausfall in Berlin-Köpenick wird auch am Mittwoch für erhebliche Behinderungen sorgen. Schulen und Kitas in den betroffenen Ortsteilen werden den Tag über geschlossen bleiben, wie das Bezirksamt Treptow-Köpenick mitteilte. 

Bei Bauarbeiten in Köpenick waren am Dienstag Stromkabel beschädigt worden. Nach Angaben der Feuerwehr waren von dem Stromausfall rund 30.000 Haushalte betroffen. Weil auch das Telefonnetz betroffen sein konnte, wurden Bürger aufgerufen, sich in Notfällen direkt an die nächstgelegene Feuerwache oder Polizeidienststelle zu wenden. Die Behörden richteten zudem Anlaufstellen für Anwohner ein.

Der Stromausfall löste einen Großeinsatz von Feuerwehr und Technischem Hilfswerk (THW) aus. Aus dem Krankenhaus Köpenick wurden 23 Patienten in andere Einrichtungen notverlegt, wie die Berliner Feuerwehr am frühen Mittwochmorgen im Kurzbotschaftendienst Twitter mitteilte. Die Stromversorgung im Krankenhaus konnte mit Hilfe des THW wieder hergestellt werden.

Stromausfall in Berlin: Versorgung soll am Mittwochnachmittag stehen

Der großflächige Stromausfall soll nach Angaben des Energiekonzerns Vattenfall wie geplant am Mittwochnachmittag behoben sein. „Wir tun alles dafür, das Ziel um 15.00 Uhr einzuhalten“, versicherte eine Sprecherin des Unternehmens. 

Mehrere Arbeiter seien mit der Reparatur der Stromleitungen an der Salvador-Allende-Brücke beschäftigt. Schwierig sei, dass bei einer Bohrung neben dem Hauptkabel auch das Ersatzkabel beschädigt worden sei. Beide Kabel liegen nach Angaben der Sprecherin etwa einen Meter voneinander entfernt unter der Erde. Die Reparaturarbeiten würden dadurch erschwert, dass es sich um eine enge Baustelle handele.

In Berlin kam es zudem zu einer Massenschlägerei: 400 Jugendliche verabredeten sich - dann begann eine Massenschlägerei

In Oldenburg saß unterdessen eine vierköpfige Familie beim Abendessen, als der Strom ausfiel. Als der Vater im Obergeschoss nachsah, machte er einen schockierenden Fund.

dpa

Kommentare