Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Schulalltag in Covid-19-Pandemie

In Baden-Württemberg sind die Schüler in die Schule zurückgekehrt - doch sie ist nicht wiederzuerkennen

Schüler in Baden-Württemberg sind am 4. Mai in die Schule zurückgekehrt.
+
Schüler in Baden-Württemberg sind am 4. Mai trotz Coronavirus in die Schule zurückgekehrt.

Seit dem 4. Mai gehen viele Schüler in Baden-Württemberg wieder zum Unterricht. Doch der Schulalltag ist jetzt völlig anders.

Stuttgart - Seit dem 4. Mai besuchen Schüler, die in diesem Jahr ihren Abschluss machen, wieder die Schulen. Doch wegen Covid-19 gelten strenge Regeln.

Wie BW24* berichtet, läuft der Alltag an den Schulen jetzt völlig anders als vor dem Coronavirus. So gibt es an den Eingängen beispielsweise Hygieneschleusen, an denen sich Schüler vor dem Betreten des Gebäudes die Hände waschen und desinfizieren müssen.

Die Schulschließungen in Baden-Württemberg wegen des Coronavirus dauerten mehrere Wochen und führten zu großen Problemen, wie BW24* in einer Chronologie darstellt.

*BW24 ist Teil des Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

Kommentare