Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

50. Geburtstag

"Jugend forscht" startet in Jubiläumsrunde

Jugend forscht
+
"Jugend forscht" feiert diese Woche Geburtstag.

Hamburg - Zum 50. Mal präsentieren in dieser Woche junge Wissenschaftler in ganz Deutschland ihre Arbeiten im Wettbewerb „Jugend forscht“.

Die Projekte der 11 500 Jugendlichen in den 84 Regionalwettbewerben zeigten wieder eine große Themenvielfalt, teilte die Stiftung Jugend forscht am Montag in Hamburg mit. Es geht beispielsweise um eine App für Tablet-Computer, mit der Rettungsdienste ihre Einsätze optimieren können.

Andere junge Forscher beschäftigen sich mit der Frage, ob die Schwingungen von Windkraftanlagen Risse an Häusern verursachen können oder ob E-Zigaretten wirklich gesünder für die Lunge sind als herkömmliche Zigaretten.

Die Sieger der Regionalwettbewerbe qualifizieren sich für die Landeswettbewerbe, die Mitte März beginnen. Das 50. Bundesfinale findet vom 26. bis 30. Mai beim diesjährigen Bundespatenunternehmen BASF in Ludwigshafen (Rheinland-Pfalz) statt.

dpa

Kommentare