Zwei Nachwuchswissenschaftler ausgezeichnet

Wissenschaftspreis für Nationalpark-Forscher

+

Salzburg/Berchtesgaden - Im Rahmen des 6. Internationalen Symposiums für Forschung in Schutzgebieten in Salzburg/Österreich erhielten kürzlich zwei Nachwuchswissenschaftler eine Auszeichnung für ihre herausragenden wissenschaftlichen Arbeiten.

Seit 2009 wird der Themenbereich „Wasserhaushaltsmodellierung und Klimawandel“ im Nationalpark Berchtesgaden bearbeitet und durch das Bayerische Umweltministerium finanziert. Nationalpark-Mitarbeiterin Dr. Gabriele Leonhardt (2.v.r.) und Dr. Michael Warscher (2.v.l.) vom Institut für Klimafolgenforschung in Garmisch-Partenkirchen hatten in diesem Zusammenhang ihre nun international prämierten Doktorarbeiten verfasst.

Preisverleihung in der Universität Salzburg

Der Preis wurde vom österreichischen Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft (BMLFUW) sowie dem Verein Nationalparks Austria kürzlich in der Universität Salzburg verliehen. Erste Gratulanten waren Annette Lotz (l.), Sachgebietsleiterin Forschung im Nationalpark Berchtesgaden und Mag. Valerie Zacherl-Draxler, Abteilungsleiterin im BMLFUW (r.).

Pressemitteilung Nationalpark Berchtesgaden

Zurück zur Übersicht: Vereine & Behörden

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweis

Inhalte Drittanbieter
Die in diesem Ressort aufgeführten Artikel und Meldungen stammen nicht von der OVB24-Redaktion, sondern von den Vereinen und Behörden aus der Region. Die Inhalte dieser Pressemeldungen spiegeln nicht die Meinung der Redaktion. Die OVB24-Redaktion übernimmt für die Inhalte der Artikel keine Haftung und behält sich vor, Beiträge zu kürzen oder zu löschen, sollten sie gegen den Pressekodex verstoßen.

Live: Top-Artikel unserer Leser