Polizei übergab verletzten Mäusebussard an Falkner

Mäusebussard fliegt gegen Windschutzscheibe eines Lkws

+
Autobahnpolizei St. Michael und Falkner Franz Schüttelkopf

St. Michael - Am 15. November 2017, in den Vormittagsstunden transportierte ein Lkw Lenker Lärmschutzwände auf der Tauernautobahn in Richtung St. Michael im Lungau. Auf der Fahrt prallte ein Mäusebussard gegen die Windschutzscheibe.

Im Zuge des Anpralls ist der Greifvogel auf die Ladefläche geschleudert worden. Dies hat der Fahrer des Lkw allerdings nicht bemerkt. 

Bei der Entladung, knapp 80 Kilometer nach dem Zusammenstoß, entdeckte der dieser das verletzte Tier. Der Lkw-Fahrer wollte den Greifvogel in ein Tierheim bringen. Bei einem Anruf in Salzburg gab man die Auskunft „er solle doch einfach die Polizei rufen“. Die Arbeiter der Baustelle verständigten die Autobahnpolizeiinspektion in St. Michael. 

Eine Streife hat sich sofort auf die Baustelle begeben und der verletzte Greifvogel wurde den Beamten übergeben. Sie brachten ihn vorerst auf die Dienststelle. Die Polizisten verständigten wenig später einen Betreiber eine Greifvogelwarte in Landskron, Villach. Dieser gab den Beamten Anweisungen, wie sie den Greifvogel erstversorgen und transportfähig machen sollten. 

In der Folge ist der Bussard von der Streifein Richtung Kärnten transportiert worden. Der Falkner kam den Beamten entgegen und der Bussard wurde an den Falkner zur Pflege bzw. Betreuung übergeben. 

Laut erster Behandlung bzw. Untersuchung durch den Falkner hat der Greifvogel Chancen auf eine Genesung. Über den aktuellen Gesundheitszustandes des Mäusebussards gibt Ihnen Falkner Franz Schüttelkopf gerne Auskunft unter der Nummer 0664 357 63 41.

Pressemeldung: Autobahnpolizei St. Michael

Zurück zur Übersicht: Vereine & Behörden

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweis

Inhalte Drittanbieter
Die in diesem Ressort aufgeführten Artikel und Meldungen stammen nicht von der OVB24-Redaktion, sondern von den Vereinen und Behörden aus der Region. Die Inhalte dieser Pressemeldungen spiegeln nicht die Meinung der Redaktion. Die OVB24-Redaktion übernimmt für die Inhalte der Artikel keine Haftung und behält sich vor, Beiträge zu kürzen oder zu löschen, sollten sie gegen den Pressekodex verstoßen.

Live: Top-Artikel unserer Leser