Hervorragende Zahlen für produzierendes und verarbeitendes Gewerbe

Berchtesgadener Land wächst stärker als Bayern

+
Das verarbeitende Gewerbe ist der Motor des Wirtschaftswachstums im Berchtesgadener Land.

Berchtesgadener Land - Beeindruckende Zahlen legt das Berchtesgadener Land vor: Beim Bruttoinlandsprodukt und beim Einkommenszuwachs liegt der Wirtschaftsraum Berchtesgadener Land über dem bayerischen Durchschnitt. Im Jahresvergleich 2012 bis 2015 stiegen die Zahlen zweistellig. 

Die Unterstützung der Wirtschaftsförderung des Berchtesgadener Landes hat laut Grabner ebenfalls einen wesentlichen Anteil an dieser dynamischen Entwicklung. Sie verfolgt zwei Ziele: Aufgrund knapper Gewerbeflächen liegt der Schwerpunkt in der Ansiedlung von Betrieben mit einerseits hoher Wertschöpfung und andererseits vergleichsweise geringem Flächenverbrauch. Darüber hinaus werden alle Unternehmen von einemindividuellen Wirtschaftsservice unterstützt. Die Zahlen des Bayerischen Landesamts für Statistik und Datenverarbeitung zum Wirtschaftswachstum im Berchtesgadener Land zeigen eindrucksvoll die positive Entwicklung in den vergangenen Jahren.

Das Bruttoinlandsprodukt, es misst die gesamte Produktion von Waren und Dienstleistungen im Berchtesgadener Land, stieg von 2012 bis 2015 überdurchschnittlich um 15,3 Prozent. Oberbayernweit waren es während dieses Zeitraums 12,4 Prozent, in ganz Bayern 11 Prozent Steigerung. Das Berchtesgadener Land übertrifft in Oberbayern sogar noch München, das eine Steigerung von 14 Prozent aufwies. Herausragend sind die Umsatzsteigerungen im verarbeitenden Gewerbe, insbesondere Maschinenbau, Feinmechanik und Automobilzulieferung, Branchen mit besonders qualifizierten Arbeitsplätzen. Im Berchtesgadener Land sind etliche Branchenführer zuhause, zum Beispiel auch im südlichen Landkreis, der gemeinhin als Tourismusregion und für den Watzmann bekannt ist. Hier gab es von 2012 bis 2015 im Gesamtumsatz Steigerungen von satten 20 Prozent.

Verarbeitendes Gewerbe sorgt für Wohlstand

Der starke Zuwachs des verarbeitenden Gewerbes ist im Berchtesgadener Land entscheidend verantwortlich für die überdurchschnittlichen Steigerungen der Privateinkommen. Das zeigt sich beim gesamtwirtschaftlichen Einkommenszuwachs. Das Primäreinkommen der privaten Haushalte je Einwohner erhöhte sich 2015 gegenüber 2012 um 8,7 Prozent, in Oberbayern waren es 6,3 Prozent, in ganz Bayern 6 Prozent Zuwachs. Primäreinkommen ist das Einkommen aus Erwerbstätigkeit und Vermögen. Das Verfügbare Einkommen der privaten Haushalte je Einwohner gilt ebenfalls als wichtige Wohlstandskennzahl. Auch hier sind die Zuwächse zwischen 2012 und 2015 mit 7,6 Prozent überdurchschnittlich hoch. Im Vergleich erreichte Oberbayern einen Zuwachs von 3,8 Prozent und Bayern von 4,2 Prozent. Das Verfügbare Einkommen steht für Konsumzwecke oder zur Bildung von Sparrücklagen zur Verfügung. Es stellt damit einen besonders aussagekräftigen Indikator für den monetären Wohlstand der Bevölkerung dar. „Das ist umso beachtlicher wenn man bedenkt, dass wir uns hier mit einkommensstarken Städten wie abermals München oder Starnberg messen“, betont Landrat Georg Grabner. 

Ehrgeizige Wirtschaftspolitik wird fortgesetzt

Seine ehrgeizige Wirtschaftspolitik setzt das Berchtesgadener Land in den kommenden Jahren fort. „In unserem Markenstrategieprozess haben wir unsere Positionierung geschärft“, betont der Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung, Dr. Thomas Birner. „Der Wirtschaftsraum Berchtesgadener Land wird aufgrund seiner örtlichen Gegebenheiten flächig starke Wirtschaftsregionen nicht überholen. Wir punkten jedoch bei den Unternehmen die wir ansiedeln wollen mit einem extrem hohen Gut: unserer hohen Lebensqualität.“

Pressemitteilung Wirtschaftsförderungsgesellschaft Berchtesgadener Land

Zurück zur Übersicht: Vereine & Behörden

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweis

Inhalte Drittanbieter
Die in diesem Ressort aufgeführten Artikel und Meldungen stammen nicht von der OVB24-Redaktion, sondern von den Vereinen und Behörden aus der Region. Die Inhalte dieser Pressemeldungen spiegeln nicht die Meinung der Redaktion. Die OVB24-Redaktion übernimmt für die Inhalte der Artikel keine Haftung und behält sich vor, Beiträge zu kürzen oder zu löschen, sollten sie gegen den Pressekodex verstoßen.

Live: Top-Artikel unserer Leser