Berchtesgaden: Identifikation mit dem Lebensraum Alpen 

Nationalpark-Projekt: Jugendliche für die Alpen begeistern

+
Jugendliche begeistern sich für die Natur

Berchtesgaden - Kürzlich trafen sich 20 Umweltbildungs-Experten aus Frankreich, Italien, Slowenien, Österreich und Deutschland im Rahmen des internationalen Projektes „YOUrALPS“ zum einem dreitägigen Workshop im Nationalpark Berchtesgaden.

Ziel des Projektes ist es, Jugendlichen eine bessere Identifikation mit dem Lebensraum Alpen zu ermöglichen und ihrer Entfremdung von der Natur entgegen zu wirken. 

Nach der Arbeit an einem gemeinsamen Alpenschulmodell gestalteten die Nationalpark- Mitarbeiterinnen Eva Dinter und Johanna Wimmer unter der Leitung von Andrea Heiß (5.v.l.) ein Programm im Nationalparkzentrum Haus der Berge zum Thema Bildung für nachhaltige Entwicklung in den Alpen

Steinadler-Beobachtungsstation und Wildfütterung 

Die Fachleute aus verschiedenen alpinen Bildungseinrichtungen zeigten sich begeistert von den neuen Methoden und der vielseitig einsetzbaren Einrichtung des Bildungszentrums im Haus der Berge. Am Abend warenVertreter des Gymnasiums Berchtesgaden zum gemeinsamen alpinen Buffet geladen. Ein Besuch der neuen Steinadler-Beobachtungsstation und der Wildfütterung im Klausbachtal vermittelte den Teilnehmern Eindrücke von der vielfältigen Natur des Nationalparks Berchtesgaden. 

Pressemeldung: Nationalparkverwaltung Berchtesgaden

Zurück zur Übersicht: Vereine & Behörden

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweis

Inhalte Drittanbieter
Die in diesem Ressort aufgeführten Artikel und Meldungen stammen nicht von der OVB24-Redaktion, sondern von den Vereinen und Behörden aus der Region. Die Inhalte dieser Pressemeldungen spiegeln nicht die Meinung der Redaktion. Die OVB24-Redaktion übernimmt für die Inhalte der Artikel keine Haftung und behält sich vor, Beiträge zu kürzen oder zu löschen, sollten sie gegen den Pressekodex verstoßen.

Live: Top-Artikel unserer Leser