Heimische SPD freut sich über Rückenwind aus Schweinfurt

Delegierte aus der Region gratulierten Natascha Kohnen zur Wahl als Vorsitzende der BayernSPD

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Die Delegierten der SPD Traunstein und Berchtesgadener Land gratulieren der neuen Landesvorsitzenden und dem neuen Generalsekretär der BayerSPD (von links nach rechts): Josef Parzinger (SPD Traunstein), Natascha Kohnen (Landesvorsitzende BayernSPD), Uli Grötsch (Generalsekretär BayernSPD), Susanne Aigner (SPD Berchtesgadener Land), Dirk Reichenau (SPD Traunstein)

sonstiger Ort - Die heimische SPD freut sich nach dem Landesparteitag über Rückenwind aus Schweinfurt. Die Delegierten aus Traunstein und dem Berchtesgadener Land gratulierten der neuen Vorsitzenden der BayernSPD zur Wahl und wollen jetzt gemeinsam im Wahlkampf durchstarten.

Wir kommen mit Rückenwind zurück aus Schweinfurt“, waren sich die Delegierten der SPD-Kreisverbände Traunstein und Berchtesgadener Land zu Landesparteitag der BayernSPD einig. Dort hatten sie an der Wahl des Landesvorstandes teilgenommen und dabei der neugewählten Landesvorsitzenden Natascha Kohnen zu ihrer neuen Aufgabe gratuliert.

„Wir hatten Natascha Kohnen als Landtagsabgeordnete und Generalsekretärin ja schon öfter zu Gast in unserer Region und wissen daher, mit welchem Einsatz und mit welcher Leidenschaft sie Politik macht“, meinte Susanne Aigner aus Laufen zum Wahlergebnis. Über die klaren Aussagen des Kanzlerkandidaten Martin Schulz für Investitionen in Kinder, Familien, Bildung und Infrastruktur bei seiner Rede in Schweinfurt freute sich Josef Parzinger aus Bergen. „Wir gehen jetzt mit voller Motivation in unseren heimischen Wahlkampf für Dr. Bärbel Kofler und Martin Schulz“, stellten die heimischen Delegierten zum Ende des Parteitags fest.

SPD Berchtesgadener Land, Roman Niederberger

Zurück zur Übersicht: Vereine & Parteien

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweis

Inhalte Drittanbieter
Die in diesem Ressort aufgeführten Artikel und Meldungen stammen nicht von der OVB24-Redaktion, sondern von den Vereinen, Parteien und Behörden aus der Region. Die Inhalte dieser Pressemeldungen spiegeln nicht die Meinung der Redaktion. Die OVB24-Redaktion übernimmt für die Inhalte der Artikel keine Haftung. Sollten Inhalte der hier veröffentlichten Artikel gegen die Netiquette verstoßen, können Sie diese der Redaktion melden - über den Button „Fehler melden“ (unterhalb der Überschrift des entsprechenden Artikels).

Live: Top-Artikel unserer Leser