CSU Bad Reichenhall feiert Mitgliedschaftsjubiläen

Langjährige Mitglieder für ihre Treue geehrt

Bad Reichenhall - Anlässlich der jüngsten Jahreshauptversammlung der CSU Bad Reichenhall konnte Ortsvorsitzender Christoph Lung einige langjährige und verdiente Mitglieder auszeichnen. In seinen Dankesworten machte Lung deutlich, dass der Trend immer mehr dazu ginge, dass Menschen sich entweder gar nicht mehr oder allenfalls punktuell für Belange einsetzen, die sie nicht unmittelbar betreffen. Auch die Bereitschaft, öffentlich „Farbe zu bekennen“ gehe zurück, während alte Vorurteile gegenüber politischen Parteien von interessierter Seite neu geschürt werden. Umso wichtiger sei es, dass es Menschen gebe, die mit langjähriger Mitgliedschaft zeigten, dass sie für Demokratie, Freiheit und Rechtsstaat eintreten.

Als Dank und Anerkennung sei es gute Tradition, die Mitgliedschaftsjubiläen entsprechend zu ehren. Hierfür wurde den Geehrten jeweils eine Urkunde, unterschrieben von Horst Seehofer und den Vorsitzenden von Bezirks-, Kreis- und Ortsverband überreicht, kombiniert mit der entsprechenden Ehrennadel und einem Präsent. Die Ehrung nahm Lung gemeinsam mit der Kreisvorsitzenden Michaela Kaniber und OB Dr. Herbert Lackner vor.

Die anwesenden Jubilare der Jahre 2016 und 2017 sind: Für 10 Jahre Peter Hutterer, für 15 Jahre Andreas Greinhofer, für 20 Jahre Irmengard Rossingoll, Helmut Schöndorfer, Peter Ranninger und Werner Mägerle. 30 Jahre Mitglied in der CSU sind Christoph Graschberger, der als Hausherr der Versammlung im Bürgerbräu beiwohnte, und Ehrenvorsitzender Markus Hergenhan. Die Ehrung für 35 Jahre Mitgliedschaft nahm Ludwig Schmidhuber entgegen. 40 Jahre Mitglied sind Marianne Huber, Elisabeth Reiter, Martina Mitterer, Gertrud Schulz-Geyer und Herbert Steines. Mit Dr. Martin Neumeyer und Dr. Fritz Gruber wären zwei weitere prominente Namen für 40 Jahre Mitgliedschaft in der Reichenhaller CSU zu ehren gewesen, beide mussten sich aber aus wichtigem Grund entschuldigen lassen. Die Ehrung abholen konnte sich hingegen Werner Steinbacher als Spitzenreiter der Mitgliedschaftsjubiläen an diesem Abend: Er war vormals Stadtrat und ist auch weiterhin als Beisitzer im Vorstand politisch aktiv – und ganz nebenbei ist er „schuld“ daran, dass der jetzige Ortsvorsitzende Christoph Lung einst in die CSU eingetreten sei, wie jener mit einem Augenzwinkern bemerkte. Dies zeigt sehr schön: Begeisterung und Engagement für eine Sache kann wiederum ansteckend sein.

Darum bekam an jenem Abend auch der Dritte Bürgermeister Hans Hartmann eine besondere Ehrung: Es ist mittlerweile guter Brauch geworden, dass der Ortsverband in jedem Jahr ein Mitglied auszeichnet, das sich im letzten Jahr in besonderer Weise um Stadt und Partei verdient gemacht hat. Es sei zwar immer schwierig, eine einzelne Person herauszuheben, beim diesjährigen Preisträger habe es da aber keine Diskussion gegeben, wie Christoph Lung ausführte: „Lieber Hans, als Dein Sitznachbar weiß ich, Du bist im Stadtrat ein absoluter Aktivposten. Als Dritter Bürgermeister vertrittst Du den OB bei allen möglichen und unmöglichen Terminen, holst manches Mal die Kohlen aus dem Feuer und investierst dabei sehr viel Zeit. Du kennst viele Leute, und die Leute kennen und mögen Dich. Du bist in der ganzen Stadt vielfältig ehrenamtlich engagiert: Christkindlmarkt, Innovationsclub, Klangwolke, Schlachthof Marzoll sind nur einige Stichwörter. Du verkörperst das CSU-Motto „näher am Menschen“ wie kein Zweiter in unserem Ortsverband.“ Hartmann nahm die Ehrung und damit verbunden ein süßes Reber-Packerl gerne an und versprach, dem von Christoph Lung formulierten Wunsch nachzukommen: „Hans, bleib so wie Du bist!“

CSU-Ortsverband Bad Reichenhall

Zurück zur Übersicht: Vereine & Parteien

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweis

Inhalte Drittanbieter
Die in diesem Ressort aufgeführten Artikel und Meldungen stammen nicht von der OVB24-Redaktion, sondern von den Vereinen, Parteien und Behörden aus der Region. Die Inhalte dieser Pressemeldungen spiegeln nicht die Meinung der Redaktion. Die OVB24-Redaktion übernimmt für die Inhalte der Artikel keine Haftung. Sollten Inhalte der hier veröffentlichten Artikel gegen die Netiquette verstoßen, können Sie diese der Redaktion melden - über den Button „Fehler melden“ (unterhalb der Überschrift des entsprechenden Artikels).

Live: Top-Artikel unserer Leser