Viele Laufener Jugendspieler trafen vergangene Woche

C-Jugend bleibt im Tormodus

+
Fünfmal netzte Laufens Lennart Fuchs für die U15 ein. Hier jedoch scheiterte er an Torwart Maximilian Strohmeier (DJK Otting)

Laufen (Salzach) - Laufen: Die Laufener C-Jugend bleibt weiterhin im Tormodus. Im letztwöchigen Heimspiel besiegte die Salzachstädter U15 die DJK Otting auf heimischen Platz mit 10:0. Dabei gelangen Lennart Fuchs alleine fünf Tore. Die weiteren Offensivkräfte steuerten fleißig die weiteren Treffer bei.

Einen klaren Erfolg konnten die C-Junioren des SV Laufen als Tabellenführer einfahren. Im Heimspiel gegen die DJK Otting gab man im zweiten Durchgang richtig Gas und erzielte aneinander gereiht die Treffer zum zweistelligen 10:0 Erfolg. Im ersten Durchgang noch ein bisschen mit gefühltem Halbgas spielend, lag man nach Toren von Alexander Schuh und Lennart Fuchs „lediglich“ mit 2:0 vorne. Doch in der zweiten Hälfte gab es kein Halten mehr. Viermal traf nochmals Lennart Fuchs. In der Folge erzielten Maximilian Bach und Qhorbanali Hosini die Treffer, bevor in der Schlussphase Julius Gertig zweimal zuschlug. Auch die B-Junioren traten am vergangenen Wochenende auf heimischen Platz an. In einem äußert hart erkämpften Heimsieg stand man sich hochkonzentrierten und konterstarken Mannen des SC Vachendorf gegenüber. In der 21. Minute aber gelang Simon Maier der erste Treffer des Tages. Dass er sich bei diesem Tor leicht verletzte, konnte Maier nicht davon abhalten, die gesamte Spielzeit zu absolvieren. Doch es dauerte in diesem umkämpften Spiel gegen tapfer wehrende Vachendorfer bis das zweite Tor für den SV Laufen fiel. Und dieses erzielte ebenfalls Simon Maier mit einem Lupfer. Mit diesem 2:0 Heimsieg bleibt der SV Laufen schärfster Verfolger des Spitzenreiters der SG Reichenhall/Bayerisch Gmain.

Nach einer ergebnistechnisch eher schwierigen Woche konnte die Mannschaft der B-Juniorinnen der SG Leobendorf/Laufen einen Erfolg erringen. Gegen den FC Hammerau, hinter der SG Leobendorf/Laufen auf dem letzten Tabellenplatz klassiert, konnte die Mädelsmannschaft aus Leobendorf und Laufen 3:0 siegen. Zwei Tore erzielte Julia Gitzinger und in der Schlussphase legte Lucy Weixler den dritten Treffer zum zweiten Saisonsieg der SG darauf. Auf Platz 6 liegend konnte nach vorne noch die eine oder andere Platzierung für die SG Leobendorf/Laufen möglich sein, bei verbleibenden drei Spieltagen. Wichtige Punkte zur Stabilisierung der Mittelfeldposition holten sich die D-Juniorinnen der SG Laufen/Leobendorf. Sie besiegten in einem aufreibenden und knappen Spiel die DJK Nußdorf mit 3:2. Franziska Neuer, Spielführerin der SG, legte alle drei Treffer auf ihr Konto. Obwohl die DJK Nußdorf hinter der SG Laufen/Leobendorf klassiert ist und war, bot der Gast einen aufopferungsvollen Fight und gab sich bis zum Schluss nicht geschlagen. Nicht so optimal wie gegen Nußdorf lief es gegen den Tabellenzweiten der SG Altenmarkt/Kienberg/Trostberg. Erwartungsgemäß unterlag man, das aber auch noch satt mit 0:7. Platz 6 ist für die SG Laufen/Leobendorf zum jetzigen Zeitpunkt eine Position im stabilen Mittelfeld.

Ein wahrer Torreigen bot sich beim Spiel der E1-Jugend des SV Laufen an der Freilassinger Straße in Laufen gegen die SG Oberteisendorf/Teisendorf. Im ersten Durchgang war die Partie noch ziemlich ausgeglichen, doch im Zweiten gaben sich die Gäste zusehends auf und unterlagen mit 4:11 Toren in der Salzachstadt. Für den SV Laufen trafen Tommy Mayer und Molos Bajora je 4x. Kapitän Denis Lohwieser wollte zweimal einnetzen und Emanuel Onyekosor, der eines seiner ersten Saisonspiele machte, erzielte den fehlenden Treffer zum 11:4. Nach zwei Spielen rangiert die E1 des SV Laufen nun auf Platz 4, punktgleich mit dem Dritten der SG Kay/Tengling/Taching. Ähnlich wie viele Jugendmannschaften des SV Laufen in der vergangenen Woche taten sich auch die E2-Junioren nicht zwanghaft leicht. Gegen den Lieblingsgegner, wo auch in den vergangenen Jahren persönliche Kontakte entstanden, WSC Bayerisch Gmain siegte man 5:3. In der Gmoa-Arena entwickelte sich ein gut anzusehendes Jugendspiel, in dem der SV Laufen 2 zum zweiten Mal in kurzer Abfolge (auch im Sparkassenpokal unterlagen die Gmoaner gegen die Salzachstädter) gegen den WSC gewinnen konnte. Thomas Feil und Maxi Strang erzielten je zwei Treffer in der Gmoa Arena. Kilian Mühlthaler steuerte einen Treffer zum Sieg bei. Gemeinsam mit dem TSV Petting 2 ist der SV Laufen 2 nun der schärfste Verfolger des Spitzenreiters der SB Chiemgau Traunstein 2.

Ein ausgeglichenes Ergebnisverhältnis legte die F1-Jugend des SV Laufen in der vergangenen Woche hin. Unter der Woche konnte man noch in einem Nachholspiel bei der SG Kay/Tengling/Taching 6:3 gewinnen, bevor man dann am Wochenende gegen den ASV Piding mit 2:5 die Segel streichen musste. Finn Eckharter und Toni Otte erzielten im gleichmäßigen Verhältnis von je drei Toren die Treffer in Kay. In Piding erzielten die Salzachstädter Jungs zwei Tore, was für einen Punkt zu wenig war. Die F2-Junioren, die nicht im aktiven Spielbetrieb gemeldet sind, jedoch versuchten sich freundschaftlich das ein oder andere Mal zu messen, auch im Hinblick auf das neue Spieljahr ab September, waren bei der DJK Weildorf 2 zu Gast. Entgegen dem klaren Sieg gegen den SV Leobendorf vor wenigen Wochen sahen sich die Jungs aus Laufen diesmal stärkeren Gegnern gegenüber. Dass man dabei auch noch die erste Halbzeit verschlief, ließ das Ergebnis ein wenig zu hoch ausfallen. Mit 0:6 musste man die Heimreise antreten. Erfolgreich dagegen agierten die G-Junioren des SV Laufen. Bei einem Libella-Turnier, vom ASV Piding ausgerichtet, sorgten die Offensiven Fabian Kaserer, Luis Lederer und Nico Schwindt wieder für zahlreich Tore. Lediglich der FC Hammerau stellte sich als stärkere Mannschaft an diesem Tage heraus, so dass der SV Laufen als Zweiter zufrieden vom Turnier abreisen konnte.

SV Laufen

Zurück zur Übersicht: Vereine & Parteien

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweis

Inhalte Drittanbieter
Die in diesem Ressort aufgeführten Artikel und Meldungen stammen nicht von der OVB24-Redaktion, sondern von den Vereinen, Parteien und Behörden aus der Region. Die Inhalte dieser Pressemeldungen spiegeln nicht die Meinung der Redaktion. Die OVB24-Redaktion übernimmt für die Inhalte der Artikel keine Haftung. Sollten Inhalte der hier veröffentlichten Artikel gegen die Netiquette verstoßen, können Sie diese der Redaktion melden - über den Button „Fehler melden“ (unterhalb der Überschrift des entsprechenden Artikels).

Live: Top-Artikel unserer Leser