SV Laufen 2 siegt erneut

Laufens Zweite bleibt auf Kurs

+
Setzte den Schlusspunkt der C-Klassen-Partie am Samstag in Laufen: Christopher Otoide (links)

Laufen (Salzach) - Laufen: Laufens Zweite wackelte nicht lange im Heimspiel gegen die DJK Kammer 2. Die Salzachstädter kamen zwar schwer in Schwung, siegten dann aber mit 5:1. Auch wenn dieser Sieg vielleicht um das ein oder andere Tor zu hoch ausfiel, war er verdient. Somit bleibt der SV Laufen 2 auf Kurs.

Nach fünf Spielminuten mussten die Hausherren von der Salzach eine kalte Dusche hinnehmen. Christian Freutsmiedl trieb für die Gäste aus Kammer gemeinsam mit Mwinyi Ramadhani das Leder bis in den Strafraum hinein. Dort legte Freutsmiedl gekonnt auf Stefan Namberger auf, der seinen Flachschuss genau platziert zum 0:1 im Toreck versenkt. Richtig lange hielt die Führung der DJK Kammer 2 nicht. Schon in der 14. Minute konnte der SV Laufen 2 ausgleichen. Patrick Heinrich versuchte aus dem Halbfeld DJK-Torwart Georg Huber zu überwinden. Huber kam mit dem Fuß ans Leder, lenkte aber direkt vor die Füße von Markus Schnugg, der nur noch einschieben musste – 1:1. Alexander Schumann sah in der 18. Minute den in den Strafraum stechenden Michael Niedermeier, der frei vor Keeper Huber zum Schuss kam. Huber reagierte glänzend und vereitelte die Führungschance für den SV Laufen, vorerst. Nur eine Minute später versuchte es Alexander Schumann selbst aus der Distanz, verfehlte dabei das Tor nur knapp. Dass sich die Laufener Führung langsam ankündigte, zeigten weitere SV Laufen Tormöglichkeiten. Nach einem Freistoß von Michael Niedermeier in der 21. Minute stieg Florian Krois hoch. Schlussendlich aber führte auch diese Chance nicht zur SVL-Führung. Der Kopfstoß flog um gut einen Meter am Tor vorbei. Nach einer halben Stunde Spielzeit brannte es abermals im Strafraum der DJK. Markus Schnugg bekam das Leder von Christopher Otoide schön präsentiert. Schnugg wurde aber vor dem Einschuss von Daniel Schmalzbauer abgegrätscht. Doch in der 33. Minute fiel die verdiente Führung für die Hausherren. Ein Freistoß von Michael Niedermeier flog in Richtung zweiten Pfosten. Dort stieg Alexander Schumann in die Höhe und hämmerte den Ball unter die Latte – 2:1. Aus spitzem Winkel versuchte sich in der 36. Minute Marco Lindner, doch erneut rettete Huber per Fußabwehr. In der 41. Minute war aber auch Marco Lindner sein Treffer vergönnt. Aus ca. 20 Metern zog Lindner ab. Der Ball flatterte an Torhüter Huber vorbei zum 3:1.

Zu Beginn des zweiten Durchgangs ereigneten sich ein paar strittige Situationen vor dem Laufener Strafraum, die aber schlussendlich nicht entscheidend zugunsten des Gastes geahndet wurden. In der 59. Minute wurde der Hausherr dezimiert. Ein weiter Ball erreichte Stefan Namberger. Laufens Torwart Thomas Kalcher kam aus dem Gehäuse gestürmt und verhinderte mit einem Handspiel (er wurde von Namberger angeschossen) den Torschuss des Kammerer Stürmers. Dafür kassierte Kalcher von Schiedsrichter Artmann die Rote Karte. Feldspieler Florian Kalb musste für die restliche Spielzeit das Laufener Gehäuse hüten. Das Spiel verflachte nun für über eine halbe Stunde und erst in der Schlussphase taten die Teams wieder etwas für die Zuschauer an der Freilassinger Straße. Der auf Laufener Seite eingewechselte Richard Messmer lief in der 84. Minute unbedrängt in Richtung Gehäuse. Messmer versäumte es allerdings nochmals abzulegen und scheiterte in der Folge am parierenden Torhüter Huber. In der letzten Spielminute inklusive Nachspielzeit netzte der SV Laufen aber doch noch zweimal ein. Genau in der 90. Minute sorgte Florian Krois für den vierten Treffer des SVL. Per Linksschuss über er Torhüter Huber aus 20 Metern zum 4:1. In der Nachspielzeit bekam Christopher Otoide von Kapitän Robert Bauer das Leder lang serviert. Otoide tankte sich gegen seinen Gegenspieler durch und erzielte den 5:1 Endstand.

SV Laufen

Zurück zur Übersicht: Vereine & Parteien

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweis

Inhalte Drittanbieter
Die in diesem Ressort aufgeführten Artikel und Meldungen stammen nicht von der OVB24-Redaktion, sondern von den Vereinen, Parteien und Behörden aus der Region. Die Inhalte dieser Pressemeldungen spiegeln nicht die Meinung der Redaktion. Die OVB24-Redaktion übernimmt für die Inhalte der Artikel keine Haftung. Sollten Inhalte der hier veröffentlichten Artikel gegen die Netiquette verstoßen, können Sie diese der Redaktion melden - über den Button „Fehler melden“ (unterhalb der Überschrift des entsprechenden Artikels).

Live: Top-Artikel unserer Leser