Laufener E2-Jugend weiterhin auf Erfolgskurs

Das Nötigste zum Turniersieg getan

+
Turniersieg beim E2-Turnier in Piding: Der SV Laufen 2 Stehend von links: Kilian Mühlthaler, Nico Jani, Trainer Fatos Krasniqi, Marie Obermeier und Leon Bach. Knieend von links: Bastian Lederer, Vinzenz Scheungrab, Maxi Strang und Thomas Feil.

Laufen - Laufen/Piding: In einem eher unaufregenden Hallenturnier für E2-Mannschaften in Piding machte die Salzachstädter E2-Jugend das Nötigste, um den nächsten Turniersieg der Hallensaison einzufahren. Mit keinem Punktverlust landete man vor dem TSV Bad Reichenhall und dem SV Saaldorf auf dem 1. Platz.

Das erste Spiel im Turnier bestritt der SV Laufen gleich gut und sicher. Das erste Tor wurde von den Salzachstädtern gegen den SV Saaldorf gut herausgespielt. Der zweite Treffer gelang dem SVL nach einen Konter - 2:0. Viele Geschenke erhielt der SV Laufen dann im zweiten Spiel gegen den Gastgeber des ASV Piding. Eigentlich kam der SV Laufen nicht gut ins Turnier, doch vorne war man vor allem durch Kapitän Nico Jani brandgefährlich. Viele Einzelaktionen, verbesserungswürdiges Zusammenspiel - trotzdem ein hohes Ergebnis mit 7:2 eingefahren.

Gegen den SC Anger war man keinesfalls zufrieden mit dem Auftritt des SV Laufen. Teils katastrophal agierte man in der Defensive und vorne ging auch nicht wirklich viel auf. Irgendwie gewann man aber doch deutlich mit 4:1, und wusste eigentlich nicht so recht warum. Erst im nächsten Match besonnen sich die Jungs wieder auf das Fußballspielen. Hinten spielte man gegen den FC Bischofswiesen konsequent und versuchte den oftmals weit hinten stehenden FCB-Spielern den Ball ins Netz zu drücken, was zweimal gelang. Torwart Vinzenz Scheungrab sicherte einmal mit einer Super-Parade die Null - 2:0.

Im fünften Spiel ging es mehr oder weniger um den Turniersieg. Der TSV Bad Reichenhall, ein mittlerweile mehr als bekannter Gegner für den SVL 2, musste gewinnen, um noch am SV Laufen vorbeizuziehen, den Salzachstädtern würde ein Unentschieden reichen. Den entscheidenden Tick besser war wiederum der SV Laufen. Vorne war man zwar mit den Chancen ein bisschen fahrlässig umgegangen, doch hinten stand man sehr sicher. Bastian Lederer gelang schlussendlich der goldene Schuss für den SV Laufen - 1:0.

Trainer Fatos Krasniqi lobte seine Jungs nach dem mehr oder weniger entscheidenden Spiel und wollte vor allem Kapitän Nico Jani, Vinzenz Scheungrab und Bastian Lederer herausheben, die ihre Sache sehr gut machten. Allgemein allerdings war es kein großartig aufregendes Turnier, doch "gewonnen ist gewonnen !"

Die Ergebnisse des SV Laufen im Einzelnen: SV Laufen - SV Saaldorf 2:0 (Torschützen: Maxi Strang und Bastian Lederer); ASV Piding - SV Laufen 2:7 (3x Maxi Strang, 2x Nico Jani, 1x Bastian Lederer und 1 Eigentor); SC Anger - SV Laufen 1:4 (Nico Jani, Kilian Mühlthaler, Maxi Strang und Thomas Feil); SV Laufen - FC Bischofswiesen 2:0 (2x Maxi Strang) und TSV Bad Reichenhall - SV Laufen 0:1 (Torschütze: Bastian Lederer). Die Endtabelle des E2-Turniers in Piding: 1. SV Laufen 2 (15 Punkte); 2. TSV Bad Reichenhall 2 (10 Punkte); 3. SV Saaldorf 2 (9 Punkte); 4. ASV Piding 2 (7 Punkte); 5. FC Bischofswiesen 2 (3 Punkte) und 6. SC Anger 2 (0 Punkte).

SV Laufen

Zurück zur Übersicht: Vereine & Parteien

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweis

Inhalte Drittanbieter
Die in diesem Ressort aufgeführten Artikel und Meldungen stammen nicht von der OVB24-Redaktion, sondern von den Vereinen, Parteien und Behörden aus der Region. Die Inhalte dieser Pressemeldungen spiegeln nicht die Meinung der Redaktion. Die OVB24-Redaktion übernimmt für die Inhalte der Artikel keine Haftung. Sollten Inhalte der hier veröffentlichten Artikel gegen die Netiquette verstoßen, können Sie diese der Redaktion melden - über den Button „Fehler melden“ (unterhalb der Überschrift des entsprechenden Artikels).

Live: Top-Artikel unserer Leser