Hans Scherer wird zum Ehrenvorstand ernannt

Neuwahlen beim Schäferhundeverein OG Berchtesgaden

+
v. links: Ehrenvorstand Hans Scherer, 2. Vorstand Michael Schröer und Vorstand Hans Walch

Bischofswiesen - Kürzlich trafen sich die Mitglieder des Schäferhundevereins OG Berchtesgaden zur alljährlichen Jahreshauptversammlung. Wichtigster Tagesordnungspunkt waren die Neuwahlen.

Bischofswiesen/Loipl: Pünktlich um 19.30 eröffnete Vorstand Hans Walch die Versammlung und begrüßte die anwesenden Mitglieder der Ortsgruppe. Nachdem die ordnungsgemäße Ladung bestätigt war, trug Walch seinen Vorstandsbericht vor. Das Jahr 2016 war geprägt von den Feierlichkeiten anlässlich des 75 jährigen Bestehens.

Die Berichte des Zuchtwartes und des Kassenwartes waren, wie schon aus den vergangenen Jahren bekannt, kurz und bündig. Die Agility-Beauftragte der Ortsgruppe Anni Angerer wusste nicht nur von erfolgreich besuchten Turnieren und lustigen Übungseinheiten zu berichten, sondern auch die Weiterbildung, in Form von Seminaren, war ein wichtiger Bestandteil des vergangenen Jahres.

Besonders freute sich Vereinsausbildungswart Michael Schröer über die rege Nachfrage für den Ausbildungskurs „Hunde aller Rassen und Mischlinge“ und den Welpenkurs. Beim Ausbildungskurs „Hunde aller Rassen und Mischlinge“ steht nicht die Ausbildung des Hundes zum Schutzhund im Vordergrund, sondern es sollte eine Möglichkeit für alle Hundebesitzer geschaffen werden, seinen Vierbeiner unter fachlicher Anleitung zum „verläßlichen Partner“ ausbilden zu können. Eine bestimmte Rassezugehörigkeit oder Mitgliedschaft im Verein werden nicht gefordert. Auch im kommenden Jahr sollen wieder ein Welpenkurs und ein Ausbildungskurs stattfinden. Die Termine hierfür werden rechtzeitig bekannt gegeben. Weiterhin betonte Schröer, daß es wichtig sei, auch mal über den Tellerrand hinauszusehen und sich weiterzubilden. Lydia Mark und Er besuchten einige Seminare. Neben dem auch im Winter stattfindenden Training im Mantrailing, konnte Gabi Kurz ebenfalls von einigen Seminaren berichten.

Jugendwartin Carola Knittel freute sich, dass die 3 Jugendmitglieder sehr fleißig trainieren würden. Gerade bei Daniela Angerer spiegelt sich der Fleiß auf den besuchten Agility-Turnieren wieder. Die Schriftwartin Sabine Beitz gab der Versammlung einen Überblick über die Vereinsstatistik. Im Moment zählt der Verein 42 Hauptvereinsmitglieder und 55 Fördermitglieder. Unter dem seit Jahren bewährten Wahlleiter Siegfried Ebner folgten nach der Entlastung der Vorstandschaft die turnusgemäßen Neuwahlen. Hans Walch wurde wiederum als Vorstand im Amt bestätigt. Ebenso wurden Michael Schröer als zweiter Vorstand und Ausbildungswart, Anni Angerer als Agilitybeauftragte, Lydia Mark als stellvertretender Ausbildungswart, Sabine Beitz als erster Schriftwart und Jürgen Wassmuth als zweiter Schriftwart wiedergewählt. Hans Scherer und Klaus Frankenberger bekleiden das Amt des Beisitzers. Neu ins Amt wurden Silvia Karle als Kassier, Katrin von Faltin als Jugendwart, Sabine Beitz als Zuchtwart und Gabi Kurz als Rettungshundebeauftragte gewählt. Birgit Punz ist stellvertretender Kassier.

Einig war sich die Versammlung auch, dass Hans Scherer zum Ehrenvorstand ernannt werden soll. Hans Scherer ist seit fast 40 Jahren Mitglied im Verein für Deutsche Schäferhunde. 2003 wurde er für 25 Jahre im SV geehrt. Im Laufe seiner Mitgliedschaft bekleidete er einige Vorstandsämter und war von 1993 bis 2011 Vorstand der Ortsgruppe. Hans Scherer ist für den Verein und seine Mitglieder ein zuverlässiger und wertvoller Ansprechpartner und Ratgeber. August Wolf ist seit vielen Jahren ebenfalls Ehrenvorstand der Ortsgruppe. Es ist mit der Satzung vereinbar zwei Ehrenvorstände zu benennen. Nachdem noch einige Anträge diskutiert und demnächst anstehende Termine bekannt gegeben wurden, schloss Vorstand Hans Walch die Versammlung.

Schäferhundeverein Berchtesgaden

Zurück zur Übersicht: Vereine & Parteien

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweis

Inhalte Drittanbieter
Die in diesem Ressort aufgeführten Artikel und Meldungen stammen nicht von der OVB24-Redaktion, sondern von den Vereinen, Parteien und Behörden aus der Region. Die Inhalte dieser Pressemeldungen spiegeln nicht die Meinung der Redaktion. Die OVB24-Redaktion übernimmt für die Inhalte der Artikel keine Haftung. Sollten Inhalte der hier veröffentlichten Artikel gegen die Netiquette verstoßen, können Sie diese der Redaktion melden - über den Button „Fehler melden“ (unterhalb der Überschrift des entsprechenden Artikels).

Live: Top-Artikel unserer Leser