+++ Eilmeldung +++

Sie wollte nach Bayern

Medienbericht: Vermisste Tramperin Sophia (28) tot an Tankstelle gefunden 

Medienbericht: Vermisste Tramperin Sophia (28) tot an Tankstelle gefunden 

Reich: Grunderwerbsteuer für erstes selbst genutztes Wohneigentum streichen!

Hendricks‘ „Bau-Kindergeld“ nur Symbolpolitik

Bad Reichenhall - "Der Plan von Bundesbauministerin Barbara Hendricks, Familien mit einem Haushaltseinkommen unter 70.000,- € und einem Kind einen Zuschuss von 8.000,- € zum Immobilienerwerb zu gewähren, ist reine Augenwischerei und Symbolpolitik", ist FDP-Bundestagskandidat Alexander Reich überzeugt und legt dabei auch seinen Gegenvorschlag dar:

"Meiner Ansicht nach sollte die Grunderwerbsteuer für das erste selbst genutzte Wohneigentum gestrichen werden." In diesem Zusammenhang verweist Reich darauf, dass die Grunderwerbsteuer in Bayern mit einem Steuerkennwert von 20,16€/m² einer der Kostentreiber im Wohnbau ist.

"Anstatt nach dem Prinzip 'linke Tasche, rechte Tasche' selbst als Preistreiber aufzutreten, muss der Staat nachhaltige Anreize zum Erwerb von Wohneigentum schaffen. Sollte sich die Bundesregierung tatsächlich auf den Vorschlag von Ministerin Hendricks verständigen, werden wir auf dem Wohnungsmarkt den gleichen Effekt beobachten können, der auch bei der Kaufprämie für Elektroautos eingetreten ist: Die Preise werden weiter steigen und die Subvention erweist sich als 'Schuss in den Ofen'", sagt Reich abschließend.

Pressemitteilung FDP Berchtesgadener Land

Zurück zur Übersicht: Vereine & Behörden

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweis

Inhalte Drittanbieter
Die in diesem Ressort aufgeführten Artikel und Meldungen stammen nicht von der OVB24-Redaktion, sondern von den Vereinen und Behörden aus der Region. Die Inhalte dieser Pressemeldungen spiegeln nicht die Meinung der Redaktion. Die OVB24-Redaktion übernimmt für die Inhalte der Artikel keine Haftung und behält sich vor, Beiträge zu kürzen oder zu löschen, sollten sie gegen den Pressekodex verstoßen.

Live: Top-Artikel unserer Leser