Ereignisarmes 2:0 reicht den Damen zum Tabellensprung

+
Räumte im Mittelfeld der Gastgeber so gut wie alles ab, was ihr vor die Flinte kam: Jessica Antosch.

Laufen - Laufen: Wenig aufregend gestaltete sich am Samstag vormittag das Damen-Spitzenspiel zwischen der SG Leobendorf/Laufen gegen den SV Kay auf der Sportanlage in Laufen. In einem ereignisarmen Match setzten sich die Hausherren aufgrund der besseren Effektivität mit 2:0 durch und machten dadurch einen Tabellensprung auf Platz 2.

Bei strahlendem Sonnenschein traten die beiden Damenteams auf der Laufener Sportanlage um 11 Uhr den Rasen. Viele erwarteten wohl ein rassiges Match mit vielen Torchancen und ein Spiel auf Messers Klinge. Ersteres traf definitiv nicht ein, denn weder die SG Leobendorf/Laufen noch der SV Kay konnten sich den Großteil der Partie entscheidend durchsetzen. Viel spielte sich im Mittelfeld ab und man beharkte sich auf dem grünen Rasen und verharrte oftmals in den Zweikämpfen. Auch der Zufall war dann desöfteren Freund der Teams, so dass der manchmal aufkommende Spielfluss im "Rasen versank". Schon allein der Tabellenstand prognostizierte ein Spiel auf Augenhöhe, welches es in allen Facetten war. Weder die Maier-Truppe der Gastgeber noch die gegnerische Hanak-Elf konnte sich Überlegenheit verschaffen. Obwohl zu Beginn der Hausherr eine kurze Schrecksekunde mit einer Torchance des SV Kay verkraften musste und auch der Gast den ein oder anderen Angriff der SG wegsteckte, blieb es bis zur Pause beim völlig gerechten 0:0 Remis.

Zugute musste man beiden Mannschaften die äußerst warmen Wetterbedingungen machen, die an den Kräften zehrten. So kam auch im zweiten Durchgang eher wenig zusammen. Erst so ab Minute 60 versuchten beide Teams den berühmten und berüchtigten Lucky Punch zu erzielen. Einige Torchancen der SG Leobendorf/Laufen leitete diese Spielphase ein. Aber auch der SV Kay konnte das ein oder andere Mal die sich von der SG geöffnete Schnittstelle nutzen, aber den Abschluss nicht mehr durchführen. In der 68. Minute war es dann Marie Kroiss die eine gute Hereingabe von der linken Außenbahn nutzte und elegant zum 1:0 einnetzte. Der Willen und Mut der Gäste war zwar noch nicht gebrochen, doch die Hanak-Elf musste dann in der 78. Spielminute die Entscheidung hinnehmen. Die durchaus bemühte Verena Weber belohnte sich selbst und entschied mit ihrem Treffer zum 2:0 das Spitzenspiel auf der Laufener Sportanlage.

SV Laufen

Zurück zur Übersicht: Vereine & Behörden

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweis

Inhalte Drittanbieter
Die in diesem Ressort aufgeführten Artikel und Meldungen stammen nicht von der OVB24-Redaktion, sondern von den Vereinen und Behörden aus der Region. Die Inhalte dieser Pressemeldungen spiegeln nicht die Meinung der Redaktion. Die OVB24-Redaktion übernimmt für die Inhalte der Artikel keine Haftung und behält sich vor, Beiträge zu kürzen oder zu löschen, sollten sie gegen den Pressekodex verstoßen.

Live: Top-Artikel unserer Leser