Pressemeldung vom Haus- und Grundbesitzerverein Berchtesgaden und Umgebung e.V.

Corona ist überall - Was Vermieter beachten sollten

+
Musterbild Virus

Berchtesgaden - Das gefährliche Corona-Virus dominiert derzeit das öffentliche Leben. Mittlerweile wurde in Bayern sogar der Katastrophenfall ausgerufen und das öffentliche Leben wird heruntergefahren. Doch was tun, wenn der eigene Mieter an dem neuartigen Virus erkrankt und in der Wohnung unter Quarantäne gestellt wird?

Hierbei gilt es zu beachten, dass laut Infektionsschutzgesetz (IfSG) grundsätzlich die Gesundheitsämter für die Verhängung der Quarantäne und die daraus folgenden Schutzmaßnahmen zuständig sind. Den Vermieter trifft hierbei keine besondere Verpflichtung. „Dies gilt auch für die anderen Bewohner im Haus. Diese haben keinen Anspruch gegen den Vermieter auf Schaffung zusätzlicher Schutzvorkehrungen“, erklärt Armin Nowak, Vorsitzender vom Haus- und Grundbesitzerverein Berchtesgaden und Umgebung.


Auch der erkrankte Mieter hat gegen den Vermieter keine Ansprüche. Werden beispielsweise Einrichtungsgegenstände durch Desinfektionsmittel beschädigt, hat der Vermieter hierfür nicht einzustehen. „Bei diesen Maßnahmen handelt es sich um höhere Gewalt, bzw. um hoheitliches Handeln einer Behörde. Der Vermieter kann sich daher nicht schadensersatzpflichtig machen“, sagt Armin Nowak.

Allerdings werden Mieter natürlich nicht alleine gelassen. Ist die Mietzahlung gefährdet, kann zunächst ein Gespräch mit dem Vermieter geführt werden. „Wer darüber hinaus Zahlungsschwierigkeiten aufgrund der Corona-Krise befürchtet, sollte frühzeitig Ansprüche auf Wohngeldzahlungen prüfen“, rät Armin Nowak. Darüber hinaus prüft die Bundesregierung derzeit, wie durch das Virus in Not geratene Mieter geholfen werden kann. „Im Vordergrund steht in so einer Krise aber immer noch die Gesundheit der Menschen“, sagt Armin Nowak aus Berchtesgaden. (A.N.)


Pressemitteilung Haus-und Grundbesitzerverein Berchtesgadn und Umgebung e.V.

Hinweis:

Inhalte Drittanbieter
Die in diesem Ressort aufgeführten Artikel und Meldungen stammen nicht von der OVB24-Redaktion, sondern von den Vereinen und Behörden aus der Region. Die Inhalte dieser Pressemeldungen spiegeln nicht die Meinung der Redaktion. Die OVB24-Redaktion übernimmt für die Inhalte der Artikel keine Haftung und behält sich vor, Beiträge zu kürzen oder zu löschen, sollten sie gegen den Pressekodex verstoßen.

Live: Top-Artikel unserer Leser


MEHR AUS DEM RESSORT


Kommentare