Vortrag und Diskussion zum Zusammenhang von Klimaerwärmung und Ernährung am Montag, 2. März um 19 Uhr im Rathaussaal Freilassing mit Dr. Kurt Schm ...

Klima auf dem Teller

+
Bestes Klima bei den Köchinnen von Freilassing is(s)t interkulturell & vegan

Freilassing - Was hat Essen mit dem Klimawandel zu tun? Eine Menge: Das Produzieren, Verarbeiten, Ausliefern, Lagern und Zubereiten von Lebensmitteln verbraucht jede Menge Energie und erzeugt Treibhausgase.

Als besonders problematisch gilt der Konsum von tierischen Lebensmitteln sowie stark verarbeiteten und eingeflogenen Waren. Der Lebensmittelwissenschaftler und Geophysiker Dr. Kurt Schmidinger aus Wien erläutert in seinem Vortrag nicht nur die Auswirkungen von Ernährung auf das Klima, sondern zeigt Möglichkeiten auf, wie jeder Einzelne etwa durch bewusstes Essen und Einkaufen im Alltag dabei helfen kann, das Klima zu schonen.


Der gebürtige Salzburger ist Mitglied im Wissenschaftsrat der Albert-Schweitzer-Stiftung und im wissenschaftlichen Beirat des VEBU. Im Jahr 2005 gründete er das Projekt Future Food, das sich mit Alternativen zu Tierprodukten (Fleisch-, Milch- und Eiprodukte) beschäftigt. Future Food präsentiert einerseits die innovativsten existierenden Technologien und Top-Produkte sowie andererseits mögliche Zukunftstechnologien wie in-vitro-Fleisch. Zwischen 2009 und 2012 entstand daraus eine Dissertation und ein Doktor in Lebensmittelwissenschaften. Als Geophysiker, Lebensmittelwissenschaftler und Tierschützer deckt Dr. Schmidinger die Problembereiche der weltweiten Nutztierhaltung und des weltweiten Fleischkonsums sehr umfassend ab: Umwelt und Klima, Welternährung, menschliche Gesundheit und Tierschutz. Im Sommer 2012 publizierte er zudem eine grundlegende Erweiterung der Klimabilanzen von Lebensmitteln.

Die 17-jährige Schülerin Valentina Pötsch, von FridaysForFuture Bad Reichenhall besucht die 11. Klasse des Karlsgymnasiums in Bad Reichenhall und engagiert sich seit der ersten Klimademo, am 8. März 2019, bei FridaysForFuture. Seit nun fast genau einem Jahr organisiert die lokale Ortsgruppe Demos und andere Aktionen, auf die sie mit großem Erfolg zurückblicken können. Deutschlandweit fordert FridaysForFuture die Einhaltung des 1,5° - Ziels und die des Pariser Klimaabkommens. Der Klimawandel ist eine „unmittelbare Bedrohung“ für jedes Kind auf der Welt. Das zeigt eine umfangreiche UN-Studie zum Wohlergehen von Kindern. Die Gesundheitsexpert!nnen kritisieren die übermäßigen Kohlendioxidemissionen, die überwiegend aus den wohlhabenderen Nationen stammen, aber „die Zukunft aller Kinder bedrohen“. Junge Menschen würden dadurch mit zusätzlichen Gesundheitsgefahren belastet – von tödlichen Hitzewellen bis hin zur verstärkten Verbreitung von Tropenkrankheiten. Die Wissenschaftler!nnen rufen die Weltgemeinschaft auf, die Reduzierung des CO2-Ausstoßes „mit höchster Dringlichkeit“ anzugehen. „Wir stimmen mit Greta Thunberg überein“, so Costello.


Tom Putzgruber ist der Begründer der Initiative respekTIERE IN NOT, welche sich für bedürftige und obdachlose Menschen und Tieren einsetzt. Er befasst sich seit seiner frühesten Kindheit mit der Mensch-Tier-Beziehung. Sein Interesse gilt neben dem Tierschutz den Menschenrechten.

Bei der anschließenden Diskussion gibt es die Möglichkeit Fragen an die Referierenden zu stellen. Organisiert wird die Veranstaltung von dem Projekt „Freilassing is(s)t interkulturell und vegan“ des Mehrgenerationenhauses KONTAKT, das sich für Nachhaltigkeit stark macht.

freilassing is(s)t interkulturell & vegan

Hinweis:

Inhalte Drittanbieter
Die in diesem Ressort aufgeführten Artikel und Meldungen stammen nicht von der OVB24-Redaktion, sondern von den Vereinen und Behörden aus der Region. Die Inhalte dieser Pressemeldungen spiegeln nicht die Meinung der Redaktion. Die OVB24-Redaktion übernimmt für die Inhalte der Artikel keine Haftung und behält sich vor, Beiträge zu kürzen oder zu löschen, sollten sie gegen den Pressekodex verstoßen.

Live: Top-Artikel unserer Leser


MEHR AUS DEM RESSORT


Kommentare