Pressemeldung vom Haus- und Grundbesitzerverein Berchtesgaden und Umgebung e.V.

Armin Nowak und der gesamte Vorstand des Haus und Grundbesitzerverein Berchtesgaden und Umgebung wurden im Amt betätigt.

+
1. Vorsitzender Armin Nowak, Kassier Bernhard Holleitner, Rechnungsprüfer Stefan Moderegger, Rechtsanwältin Anna-Julia Stumvoll, Landesvorsitzende von Haus und Grund Bayern Dr. Ulrike Kirchhoff, Beisitzer Rudolf Stanggassinger, 2. Vorsitzender Christian Graßl und Beisitzer Hans Kortenacker

Berchtesgaden - Nach den turnusgemäßen Neuwahlen in der Mitgliederversammlung des Haus- und Grundbesitzerverein Berchtesgaden und Umgebung, hielt Frau Dr. Ulrike Kirchhoff einen Vortrag über die geplante Grundsteuer-änderung. Sodann feierte der Verein sein 100-jähriges Jubiläum mit dem Musikduo „ Connie und Francis“

Es standen die turnusmäßigen Wahlen an und alle Vorstandsmitglieder stellten sich wieder zur Wahl. Neu hinzu gewählt wurde ein zweiter Rechnungsprüfer. Nach dem Grußwort des Vorsitzenden Armin Nowak ging man, nach den üblichen Formalitäten, gleich zu den Neuwahlen über. Diese leitete souverän die Vorsitzende von Haus und Grund Bayern, Frau Dr. Ulrike Kirchhoff.

Folgendes Wahlergebnis kam zustande: 1. Vorsitzender Armin Nowak, 2. Vorsitzender Christian Graßl, Kassier Bernhard Holleitner, Schriftführerin Christine Ziegler und die beiden Kassenprüfer Stefan Moderegger und Ernst Stocker. Außerdem wurden die bewährten Beisitzer Rudolf Stanggassinger, Magret Pfnür und Hans Kortenacker wieder gewählt.

Anschließend sprach Frau Dr. Ulrike Kirchhoff das Grußwort zum Jubiläum und hielt einen Vortrag über die geplante Grundsteuerreform. Sie gratulierte dem Verein zum 100jährigen Jubiläum und betonte die Bedeutung die Haus & Grund für die Mitglieder, aber auch für die Gemeinde hat. Denn die Beratung rund um die Immobilie ist gerade jetzt, wo sich Vermieter mit immer mehr Einschränkungen konfrontiert sehen, von großer Bedeutung. Dr. Kirchhoff informierte die Mitglieder über die neuesten Entwicklungen des Mietrechts, aber insbesondere in Sachen Grundsteuerreform. Denn die Bayerische Staatsregierung präferiert – anders als das Bundesfinanzministerium – ein flächenorientiertes Grundsteuermodell. Dieses Modell würde eine einfache Berechnung der Grundsteuerschuld ermöglichen, so dass sie auch für Grundeigentümer gut nachvollziehbare wäre.

Sodann wurde das Buffet eröffnet und man ging gemütlichen Teil mit dem Musikduo „Connie und Francis“ über.

Pressemitteilung Haus-und Grundbesitzerverein Berchtesgadn und Umgebung e.V.

Zurück zur Übersicht: Vereine & Behörden

Auch interessant

Kommentare

Hinweis

Inhalte Drittanbieter
Die in diesem Ressort aufgeführten Artikel und Meldungen stammen nicht von der OVB24-Redaktion, sondern von den Vereinen und Behörden aus der Region. Die Inhalte dieser Pressemeldungen spiegeln nicht die Meinung der Redaktion. Die OVB24-Redaktion übernimmt für die Inhalte der Artikel keine Haftung und behält sich vor, Beiträge zu kürzen oder zu löschen, sollten sie gegen den Pressekodex verstoßen.

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT