U15 marschiert auf heimischen Platz

Laufen bleibt zuhause ungeschlagen

+
Erschien oftmals auffällig im Blickfeld beim U15 Sieg des SV Laufen gegen die JFG Hochstaufen 2 - SVL Spieler Lukas Kalcher

Laufen (Salzach) - Laufen: Drittes Heimmatch, drittesmal ohne Niederlage. So die Bilanz der U15 des SV Laufen auf heimischen Gelände an der Freilassinger Straße. Auch der JFG Hochstaufen 2 gelang es am Mittwochabend im Nachholspiel nicht, alle Punkte nach Piding und Anger zu entführen, obwohl es mit einem 3:2 zugunsten des SV Laufen durchaus knapp herging.

Zehn Minuten war erst mal Leerlauf auf dem Hauptplatz des SV Laufen an der Freilassinger Straße, bis eine Einzelaktion für die Führung der Heimmannschaft herhalten musste. Ins Kreuzeck hämmerte Lukas Kalcher das Leder in der 12. Minute fast aus dem Nichts zum 1:0. Weitere fast zehn Minuten später (20.) konnte Zekerijah Omerovic seinen ersten Treffer für die weiß-roten Laufener erzielen. Nach einer Ecke gelang es der JFG nicht, den Ball wirklich aus dem Strafraum zu befördern, so dass Omerovic die Chance bekam das Runde über die Linie zu drücken - 2:0. Doch gleich mit dem Anstoß konnte Hochstaufen den Spielstand wieder verkürzen. Bis zum Strafraum der Laufener durchgelaufen, entschied der Unparteiische auf Freistoß. Der eigentlich haltbar scheinende Schuss von Jakob Maier rutschte Laufens Tormann durch die Hosenträger zum 2:1 Halbzeitstand. Mit dem Halbzeitpfiff erschien Lukas Kalcher wieder im Blickfeld von JFG-Keeper Stefan Albert. Ganz allein aufs Tor ziehend parierte Albert Kalchers Schuss glänzend.

Zu Beginn der zweiten Hälfte gleich eine dicke Tormöglichkeit für die Gäste. Eine Flanke von links wurde im Zentrum direkt abgenommen, aber am Tor vorbeigelegt. Nur zwei Minuten darauffolgend erneut eine großartige Chance der JFG. Diesmal parierte Laufens Schlussmann den Schuss der JFG-Offensive. Nach dieser Drangphase der Gäste nahm die Partie ein wenig an Geschwindigkeit ab und wurde erst mit einer gut 15-minütigen Schlussphase aufregender. In der 48. Minute scheiterte Laufens Maxi Eidenhammer zuerst mit seinem Schuss an Albert, der nur abklatschen konnte. Den Nachschuss knallte Eidenhammer weit in die Wolken. Manuel Lankes gelang in der 60. Minute dann das erlösende 3:1 für seine Farben. Der Distanzschuss von Lankes senkte sich unhaltbar im linken Toreck zur Vorentscheidung. Wiederum rutschte Torwart Faschingsbauer unglücklich ein Ball durch die Hosen. Ein Eckstoß in der 63. Minute landete völlig freistehend bei Florian Auer, der Faschingbauer durchtunnelte - 3:2. Die Partie nun vorzeitig klarmachen können, hätte Maxi Eidenhammer wenig später. Eigentlich einschussbereit legte Eidenhammer auf den mitgelaufenen Kalcher rüber, der aber im Abseits stand. Eidenhammer hätte hier durchaus eigennützig zum vierten Laufener Treffer einschieben können. Kalcher war nach einem Konter der Laufener selbst nochmals gefährlich. Er schoss allerdings Albert im JFG-Tor an und leitete einen gefährlichen Gegenstoß der JFG Hochstaufen 2 ein, der jedoch nichts Zählbares einbrachte. Ein bisschen nach Scheibenschießen in Richtung Gästegehäuse muteten die Schlussminuten an, die aber ihr Tor vernagelten und alle Schüsse abblockten.

SV Laufen

Zurück zur Übersicht: Vereine & Behörden

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweis

Inhalte Drittanbieter
Die in diesem Ressort aufgeführten Artikel und Meldungen stammen nicht von der OVB24-Redaktion, sondern von den Vereinen und Behörden aus der Region. Die Inhalte dieser Pressemeldungen spiegeln nicht die Meinung der Redaktion. Die OVB24-Redaktion übernimmt für die Inhalte der Artikel keine Haftung und behält sich vor, Beiträge zu kürzen oder zu löschen, sollten sie gegen den Pressekodex verstoßen.

Live: Top-Artikel unserer Leser