SV Oberteisendorf lässt in Laufen Federn

Lindner-Truppe bringt SVO erste Saisonniederlage bei

+
Trainerfuchs Hermann Lindner konnte mit seinem SV Laufen dem Spitzenreiter die erste Saisonniederlage beibringen.

Laufen (Salzach) - Laufen: Mit viel Willen und Kampf konnte die Lindner-Truppe vom SV Laufen dem Kreisklassenspitzenteam des SV Oberteisendorf die erste Saisonniederlage beibringen. Ein Tor von Christian Höhn im ersten Durchgang entschied das wenig aufregende Match in der Salzachstadt.

Eine Viertelstunde passierte vor versammelter Fangemeinde aus Laufen und Oberteisendorf so gut wie nichts an der Freilassinger Straße in Laufen. Im Mittelfeld bekämpften sich die Spieler zwar inbrünstig, doch nach vorne kam herzlich wenig zustande. Die erste erwähnenswerte Torchance führte dann zum Goldtreffer der Partie. Nach einem Eckball des wiedergenesenen Gerhard Nafe stieg Christian Höhn schulmäßig im Zentrum in die Höhe und knallte das Leder zur 1:0 Führung für den Underdog unter die Latte (17.). Oberteisendorf wollte zwar gleich zurückschlagen, scheiterte allerdings am Schussglück. Nachdem die Heimdefensive in der 22. Minute nicht entscheidend klären konnte, zog Michael Hiebl scharf ab. Der Ball landete abgefälscht von Tobias Stockhammer zum Eckstoß. Ein wenig Unverständnis brachte die nächste Toraktion. In der 25. Minute wurde Gerhard Nafe nach langem Pass des frischgebackenen Vaters Michael Hollinger im Strafraum von hinten zu Fall gebracht. Einen wohl fälligen Elfmeter verweigerte Schiedsrichter Putze vom DJK Nußdorf den Hausherren. Trotz vereinzelter Toraktionen blieb die Partie an der Freilassinger Straße aber eine durchwegs zähe Angelegenheit.

Auch im zweiten Durchgang sahen die Zuseher auf der prallgefüllten Tribüne wenig Bewegung auf dem Spielfeld und es kamen Minuten des Standfußballs heraus. Nebenbei konnte die Partie selbsternannten Fairplay-Aposteln genauso wenig etwas abgewinnen wie Freunden von raschem Tempofußball. Nach Verletzungsunterbrechungen gab es die ein oder andere Aufregung, da der Ball vom Gast aus Oberteisendorf in den eigenen Reihen zirkulierte. Diese Gäste warteten in der 53. Minute dann mit einer Torchance auf. Nach einem Pass von Sebastian Schallinger kam der sonst über weite Strecken kaltgestellte Kreisklassentoptorjäger Peter Enzinger endlich durch. Aus spitzem Winkel parierte jedoch Laufens Goalie Thomas Kalcher per Faustabwehr. Entscheidend musste der Gästetorwart Daniel Berger in der 63. Minute gegen den Torjäger auf der anderen Seite eingreifen. Nach einem flachen Freistoß von Michael Hollinger auf Fatos Krasniqi brachte Letzter den Ball in den Strafraum, wo David Cienskowski einen Direktversuch auspackte. Doch SVO-Torwart Berger konnte im Nachfassen die Chance entschärfen. Dem Tabellenführer und Favoriten gelang in diesem Spiel weiterhin sehr wenig. Laufens Defensive konnte die Angriffe der Oberteisendorfer jeweils abblocken. Die Laufener machten wie gewünscht dem Spitzenteam das Leben richtig schwer. Jubel brannte in der 77. Minute bei den Gästefans auf, doch Schiedsrichter Putze unterband den Treffer von Peter Enzinger, da er nach einem Freistoß und folgendem Gestochere im Laufener Strafraum und zweimaliger Abwehr von Torwart Kalcher Oberteisendorfs Stürmer Peter Enzinger im Abseits sah, der zuvor den Ball einnetzte. In der Schlussphase stand der SV Laufen ziemlich tief und überließ dem Gast in großen Teilen das Mittelfeld. Drückend versuchte der SVO den Ball irgendwie gefährlich werden zu lassen, doch dabei wollte auch mit der Brechstange nicht wirklich viel herauskommen. In der Nachspielzeit packte der Unparteiische noch die Ampelkarte aus. David Cienskowski sah, nachdem er in der ersten Hälfte schon die Gelbe Karte bekam, wegen einer Unsportlichkeit die Gelb-Rote Karte. Dies konnte aber ergebnistechnisch nichts mehr ändern, so dass die gut 100 Zuschauer nach dem 1:0 Heimsieg für den SV Laufen in den restlichen Feiertag abziehen konnten.

SV Laufen

Zurück zur Übersicht: Vereine & Parteien

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweis

Inhalte Drittanbieter
Die in diesem Ressort aufgeführten Artikel und Meldungen stammen nicht von der OVB24-Redaktion, sondern von den Vereinen, Parteien und Behörden aus der Region. Die Inhalte dieser Pressemeldungen spiegeln nicht die Meinung der Redaktion. Die OVB24-Redaktion übernimmt für die Inhalte der Artikel keine Haftung. Sollten Inhalte der hier veröffentlichten Artikel gegen die Netiquette verstoßen, können Sie diese der Redaktion melden - über den Button „Fehler melden“ (unterhalb der Überschrift des entsprechenden Artikels).

Live: Top-Artikel unserer Leser