U15 entscheidet Derby für den SV Laufen

Laufen schickt Leobendorf mit Null nach Hause

+
Hier wird Laufens Spielführer Lukas Obermayer von Leobendorfs Stefan Burr im Blickfeld von Paul Felber hart bedrängt. Obermayer war am Schluss aber mit seinem Team der deutliche Sieger.

Laufen (Salzach) - Laufen: Viele Zuschauer wollten sich das Lokalderby der C-Jugend-Mannschaften zwischen dem SV Laufen und dem SV Leobendorf nicht entgehen lassen. An der Freilassinger Straße in Laufen schickte der Hausherr den Derbykonkurrenten mit null Punkten und null Toren nach Hause und siegte verdient mit 3:0.

In richtiger Derbystimmung befindlich spielte die C-Jugend des SV Laufen fein auf und drückte in die Leobendorfer Hälfte. Nach 12 Minuten nutzten die Hausherren einen Fehlpass der Leobendorfer Defensive, um die Führung auf eigenem Platz zu erzielen. Manuel Lankes nutzte den Fehler des SV Leobendorf und erzielte das 1:0. Nur fünf Minuten darauffolgend konnte sich auch Maxi Eidenhammer über einen Treffer freuen. Für die weiß-rot gekleideten Laufener erhöhte Eidenhammer den Spielstand auf 2:0. Und weil die Fehlerketten des SV Leobendorf nicht nachließen und der SV Laufen weiterhin spritzig in der Vorwärtsbewegung war, konnte der SV Laufen noch vor der Halbzeit das dritte Tor erzielen. Ein verunglückter Abstoß landete direkt bei Lukas Schauer, der daraufhin jubelnd in Richtung seiner Mitspieler abbiegen konnte – 3:0.

Nachdem in der ersten Halbzeit der SV Laufen klar spielbestimmend war und der SV Leobendorf dabei auch noch den Hausherren mit Fehlerketten zu Angriffen und Toren einlud, konnte der Gast im zweiten Durchgang das Spiel ausgeglichener gestalten. Einige Torchancen des SV Leobendorf konnte aber Laufens Torwart Patrick Faschingbauer brillant parieren und die Null festhalten. Im Gegenzug versuchte sich der SV Laufen mit einigen gefährlichen Kontern, die in der Endabrechnung jedoch nichts mehr einbrachten.

Ein hochverdienter Derbysieg der U15 des SV Laufen gegen Gäste, denen man ansah, dass die kurzfristige Erkrankung ihres besten Akteurs Sebastian Hager ihnen einen gewaltigen Strich durch die Rechnung machte. Ein Erfolg des SV Laufen und mit Sicherheit ein Ausrutscher des SV Leobendorf, der aber natürlich im Duell unter Spielerfreunden noch scherzhaft nachklingen wird.

Kurioser Nebenfakt bei diesem Derby war auch noch, dass beide Teams mit ein und demselben Trikotsponsor aufliefen, was auch im Profifußball selten genug vorkommt.

SV Laufen

Zurück zur Übersicht: Vereine & Parteien

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweis

Inhalte Drittanbieter
Die in diesem Ressort aufgeführten Artikel und Meldungen stammen nicht von der OVB24-Redaktion, sondern von den Vereinen, Parteien und Behörden aus der Region. Die Inhalte dieser Pressemeldungen spiegeln nicht die Meinung der Redaktion. Die OVB24-Redaktion übernimmt für die Inhalte der Artikel keine Haftung. Sollten Inhalte der hier veröffentlichten Artikel gegen die Netiquette verstoßen, können Sie diese der Redaktion melden - über den Button „Fehler melden“ (unterhalb der Überschrift des entsprechenden Artikels).

Live: Top-Artikel unserer Leser