Einmalige rechtliche Stellung

85 Jahre Kirche Maria am Berg

+
Kirche Maria am Berg

Berchtesgaden - Berchtesgaden - Die Kirche Maria am Berg gehört nicht zur Pfarrkirchenstiftung St. Andreas in Berchtesgaden, wenn sie auch auf deren Pfarreigebiet liegt und der Pfarrer qua Amt Rektor von Maria am Berg ist.

Die Kirche wurde als Privatkirche 1929 bis 1932 von Franz Brandner (Seimler) gebaut und war bis zum Tod von P. Franz Mandl, der 46 Jahre Kurat der Kirche war, alleiniges Eigentum der Nachkommen des Erbauers. In den 90er Jahren wurde Maria am Berg der Stiftung „Erzbischöflicher Stuhl München und Freising“, einer Körperschaft des öffentlichen Rechts und selbständiger kirchlicher Rechtsträger mit Sitz in München übergeben. Diese Stiftung hat ihre historischen Wurzeln im Bischöflichen Stuhl Freising, einer der Amtsführung und dem Unterhalt des Bischofs von Freising dienendes und mit dessen Amt untrennbar verbundenes Vermögen. Die Maßnahmen in und um Maria am Berg werden im Einvernehmen mit den Nachkommen der Gründerfamilie getroffen und durch Zuschüsse des Erzbischöflichen Stuhls und Spenden finanziert.

Achtung Straßensperrung!

Wegen der Lichterprozession wird am Samstag, 30. September, zwischen 18.30 Uhr und 18.50 Uhr der Verkehr auf der B 305 (zwischen Gollenbachkreuz und Einfahrt Hotel Seimler) angehalten.

Stiftsland Berchtesgaden

Zurück zur Übersicht: Vereine & Parteien

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweis

Inhalte Drittanbieter
Die in diesem Ressort aufgeführten Artikel und Meldungen stammen nicht von der OVB24-Redaktion, sondern von den Vereinen, Parteien und Behörden aus der Region. Die Inhalte dieser Pressemeldungen spiegeln nicht die Meinung der Redaktion. Die OVB24-Redaktion übernimmt für die Inhalte der Artikel keine Haftung. Sollten Inhalte der hier veröffentlichten Artikel gegen die Netiquette verstoßen, können Sie diese der Redaktion melden - über den Button „Fehler melden“ (unterhalb der Überschrift des entsprechenden Artikels).

Live: Top-Artikel unserer Leser