Fazliu einziger Torschütze in Laufen

Prechtl verpasst verdienten Ausgleich

+
Zerschellten oftmals an Laufens Goalie Christian Strobl – die Angriffsbemühungen des TSV Bergen, wie hier durch Labinot Fazliu.

Laufen (Salzach) - Laufen: War im ersten Durchgang das C-Klassen-Spitzenspiel in Laufen zwischen dem SVL 2 und dem TSV Bergen 2 noch kein Zungenschnalzer entwickelte sich die Partie im zweiten Durchgang doch noch ein wenig aufregender. Nachdem der TSV Bergen in Führung ging, verpasste Patrick Prechtl für seine Farben in der Schlussphase den verdienten Ausgleich.

In der ersten halben Stunde im C-Klassen-Spitzenmatch zwischen dem SV Laufen 2 und dem TSV Bergen 2 fanden wenig Aktionen in den beiden Gefahrenzonen statt. Beide Abwehrketten hatten die jeweiligen Offensivkräfte sehr gut im Griff. Allerdings näherte sich der SV Laufen einen Hauch besser dem Gebälk als der Gast. Erst nach 26 Minuten konnte der weitgereiste Gast mit einer Vielzahl von Fans im Rücken erstmals aufwarten. Einen Distanzschuss von Arjanit Deliu konnte der bestens aufgelegte Christian Strobl im Laufener Kasten unter sich begraben. In der Ballstatistik konnte der SVL im ersten Durchgang deutliche Vorteile erarbeiten, aber spätestens beim Abschluss war dann Schluss. Eine Minute vor dem Pausenpfiff nochmals der TSV Bergen. Nach Pass von Arjanit Deliu wurde Robert Heigermosers Schuss aus kurzer Distanz noch mit der Fußspitze eines Verteidigers abgelenkt und somit der Laufener Rückstand verhindert werden.

Erstmal sahen die Zuschauer auch im zweiten Durchgang einen Überfluss an Stückwerk, doch langsam wurden die Teams deutlich mutiger und Szenen in den Strafräumen häuften sich. In der 59. Minute schlug Daniel Löffler für den Gast einen Freistoß in den Strafraum, wo Naim Sylejmani den Ball aus der Luft übernahm und Keeper Strobl zu einer Flugparade zwang. Was sich hier ankündigte, wurde in der 63. Minute Wahrheit – die Führung für den TSV Bergen 2. Naim Sylejmani brachte einen Pass gut an die Strafraumgrenze, wo Labinot Fazliu zuerst an Keeper Strobl scheiterte, allerdings beim Nachschuss an Strobl und Fatos Krasniqi vorbei den Ball ins Tor beförderte – 0:1. In dieser Phase fehlte dem SV Laufen der Zugriff auf das Spiel und der TSV Bergen eroberte und behauptete viele Bälle aus dem Mittelfeld heraus. TSV-Spieler Robert Heigermoser setzte in der 76. Minute mit einem sehenswerten Pass Florian Buchner ein, der sich zuvor geschickt von Florian Kalb entfernte, im Anschluss jedoch am erneut gut reagierenden Christian Strobl scheiterte. Nun versuchte der SV Laufen die Schlussviertelstunde für sich zu vereinnahmen. Dabei spielte die Obermayer-Elf mutig nach vorne und konnte dadurch gefährliche Aktionen in der Offensive kreieren, was zuvor im letzten Drittel des Spielfeldes oftmals sehr glücklos und inkonsequent aussah. In der 88. Minute hätte allerdings der eingewechselte Patrick Prechtl den aufgrund der Spielanteile verdienten Ausgleich erköpfen können. Florian Kalb brachte eine weite Flanke auf den zweiten Pfosten, wo Patrick Prechtl völlig frei am Tor vorbeiköpfte und es selbst fast nicht glauben konnte. Diese aber auch zuvor nicht so schwerwiegende Chancen ließ der SV Laufen aus, so dass am Ende eine Niederlage im Spitzenspiel stand.

SV Laufen

Zurück zur Übersicht: Vereine & Behörden

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweis

Inhalte Drittanbieter
Die in diesem Ressort aufgeführten Artikel und Meldungen stammen nicht von der OVB24-Redaktion, sondern von den Vereinen und Behörden aus der Region. Die Inhalte dieser Pressemeldungen spiegeln nicht die Meinung der Redaktion. Die OVB24-Redaktion übernimmt für die Inhalte der Artikel keine Haftung und behält sich vor, Beiträge zu kürzen oder zu löschen, sollten sie gegen den Pressekodex verstoßen.

Live: Top-Artikel unserer Leser