Erfolgreiche Saison der "kleinsten" Kicker

Tormaschine SV Laufen

+
Erfolgreich beim Erlernen des Fußballsports – die G-Junioren des SV Laufen aus der vergangenen Saison 2016/2017 (hier bei einem Turnier in Surheim): Von links: Maxi Hager, Trainer Andreas Kaserer, Nico Schwindt, Dariusz Serban, Paul Neagoe, Leon Schandl (sitzend), Moritz Schmidt, Fabian Kaserer und Trainer Stephan Schwindt.

Laufen (Salzach) - Laufen: Die „kleinsten“ Kicker des SV Laufen können auf eine erfolgreiche Saison zurückblicken. Die Jüngsten der Salzachstädter bewiesen auf Rasen und in der Halle ihren Spieldrang und machten sich dabei durchaus einen Namen als „Tormaschine“.

Äußerst erfolgreich agierten die G-Junioren des SV Laufen in der vergangenen Saison. Ergebnisse sind zwar im Bereich der „kleinsten“ Kicker zweitrangig, dennoch rechnen Eltern und Kinder oftmals mit, so dass man immer über den aktuellen Stand informiert war.

Laufens G-Jugend fing mit ein paar Startschwierigkeiten in der Saison an. Langsam aber sicher jedoch kämpften sie sich mit Mut und Spielwitz bei den Turnieren durch das Mittelfeld der Ranglisten. Nach der Eingewöhnungsphase ging es aber mit der „Tormaschine“ Laufen los. Insbesondere der Dreizacksturm Fabian K., Nico S. und Luis L. ballerten freudig auf die gegnerischen Tore. Durchaus beeindruckende Ergebnisse, auch mal im zweistelligen Bereich, pflasterten den Weg der Truppe des Trainerduos Stephan Schwindt und Andreas Kaserer.

Bei den Hallenturnieren konnte der SV Laufen generell gut weiterspielen. Lediglich der SV Grödig erwies sich als zu stark für die Salzachstädter. Im Frühjahr fand sich dann erneut ein fast zu starker Gegner für den SV Laufen. Der FC Hammerau, schon in der Halle angedeutet, machte den Laufenern oftmals einen Strich durch die Turnierrechnungen und sicherten sich vor dem SV Laufen den obersten Platz. Doch für den SV Laufen ging es größtenteils weiter mit dem „Losballern“ auf die Tore. Wiederum gelangen dem SVL beeindruckende Ergebnisse bei den Libella-Turnieren auf den grünen Plätzen, z.B.: in Leobendorf oder in Anger. In Anger gelang dem SV Laufen dann endlich ein hoher Sieg gegen den FC Hammerau, was bei den Jungkickern des SV Laufen durchaus Begeisterung auslöste, endlich gegen den starken Gegner zu bestehen bzw. sogar zu besiegen.

Alles in allem konnte die G-Jugend in der abgelaufenen Saison 2016/2017 sehr gute Leistung abliefern und mit Spaß und Spielwitz den Fußballsport erlernen. Eine beeindruckende Torbilanz von 68:8 Toren allein im Jahr 2016 zeigt die augenscheinliche Offensivstärke des SV Laufen im vergangenen Jahr.

SV Laufen

Zurück zur Übersicht: Vereine & Parteien

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweis

Inhalte Drittanbieter
Die in diesem Ressort aufgeführten Artikel und Meldungen stammen nicht von der OVB24-Redaktion, sondern von den Vereinen, Parteien und Behörden aus der Region. Die Inhalte dieser Pressemeldungen spiegeln nicht die Meinung der Redaktion. Die OVB24-Redaktion übernimmt für die Inhalte der Artikel keine Haftung. Sollten Inhalte der hier veröffentlichten Artikel gegen die Netiquette verstoßen, können Sie diese der Redaktion melden - über den Button „Fehler melden“ (unterhalb der Überschrift des entsprechenden Artikels).

Live: Top-Artikel unserer Leser