Franz-Josef Kaindl und Albert Thanbichler neue Trainer der Bezirksligadamen

SG-Funktionäre präsentieren neues Trainerteam

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Foto: Stellten sich gemeinsam in dieser Woche den Damen vor – die neuen Trainer Albert Thanbichler (links) und Franz-Josef Kaindl.

Laufen (Salzach) - Laufen: Ein neues Trainerteam wird die Damen der SG Fridolfing/Laufen/Leobendorf in der Bezirksliga begleiten. Beim Trainingsauftakt in der Salzachstadt Laufen präsentierten die SG-Funktionäre den Spielerinnen ihr neues Team.

Einige Zeit Beratungen und Gespräche benötigte die Entscheidung über ein neues Trainerteam für die Damen der SG Fridolfing/Laufen/Leobendorf. Hubert Wolferstetter (TSV Fridolfing), Christian Schmidbauer (SV Laufen) und Gottfried Maier (SV Leobendorf) führten in der Spielpause einige Gespräche und konnten mit zwei Trainern schnell Einigung erzielen. Franz-Josef Kaindl und Albert Thanbichler heißen nun die neuen Trainer der SG-Damen. Kaindl ist kein unbekannter Name für die heimischen Fußballexperten. Er trainierte den SV Taching am See, den TSV Bad Reichenhall 2, gemeinsam mit den Laufener Herrentrainer Hermann Lindner den FC Hammerau, den SV Surberg, den FC Bischofswiesen und auch den TSV Traunwalchen. Zu seinen Erfolgen im Herrenbereich zählen unter anderem der Aufstieg mit dem SV Taching in die damalige A-Klasse (heute Kreisliga) als auch der in der Rückrunde in beeindruckender Art und Weise erzielte Klassenerhalt mit dem FC Bischofswiesen in der Kreisklasse. Auch im Jugendbereich sammelte Kaindl schon Trainererfahrung. Bei der DJK Otting, beim TSV Waging, TSV Petting und TSV Siegsdorf hinterließ Kaindl seine Spuren.

Mit Albert Thanbichler konnte man auch einen Trainer aus den drei Heimatvereinen der SG finden. Schmidbauer dazu: "Es war uns wichtig, dass wir sowohl aus dem Heimatverein eine kompetente Person finden, aber auch einen auswärtigen Coach beschäftigen können. Wir vertrauen auf neue Impuls und guten Zug im Training und den Punktspielen." Für beide SG-Funktionäre ist wichtig, dass sich die Einzelbefindlichkeiten dem Mannschaftsgefüge unterordnen. Der aus Saaldorf kommende Albert Thanbichler vom SV Leobendorf trainierte die 2. Mannschaft des SV Leobendorf und konnte schon einige Erfahrungen im Jugendbereich sammeln, unter anderem mit der erfolgreichen A-Jugend der SG Laufen/Leobendorf. Für beide Trainer ist der Damenbereich Neuland, dennoch zeigten sie sich beim Trainingsauftakt hochmotiviert, engagiert und sind der Überzeugung, dass der Klassenerhalt in der Bezirksliga im hohen Bereich des Möglichen liegt. Man wolle, so war aus Trainerkreisen zu hören, im körperlichen als auch spielerischen Bereich deutlich zulegen und so die Mannschaften in der Bezirksliga erfolgreich bespielen.

Die Vorbereitungsphase wird zwei-bis dreimal die Woche auf dem Trainingsplatz stattfinden, ca. 4-5 Vorbereitungsspiele beinhalten und bis Anfang September andauern, bis die Punktrunde in der Bezirksliga starten wird. Neben den Damen 1 in der Bezirksliga stellt die Dreierspielgemeinschaft in der neuen Saison auch noch eine zweite Mannschaft. Diese tritt in der Freizeitliga an und wird von Gottfried Maier (SV Leobendorf) und Peter Schuster (SV Laufen) durch das Jahr geführt.

SV Laufen

Zurück zur Übersicht: Vereine & Parteien

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweis

Inhalte Drittanbieter
Die in diesem Ressort aufgeführten Artikel und Meldungen stammen nicht von der OVB24-Redaktion, sondern von den Vereinen, Parteien und Behörden aus der Region. Die Inhalte dieser Pressemeldungen spiegeln nicht die Meinung der Redaktion. Die OVB24-Redaktion übernimmt für die Inhalte der Artikel keine Haftung. Sollten Inhalte der hier veröffentlichten Artikel gegen die Netiquette verstoßen, können Sie diese der Redaktion melden - über den Button „Fehler melden“ (unterhalb der Überschrift des entsprechenden Artikels).

Live: Top-Artikel unserer Leser