Neue Aufgaben warten auf die U13-Mädels aus der Salzachstadt

D-Mädels spielten stabile Mittelfeldsaison

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Die D-Mädels (U13) der SG Laufen/Leobendorf der abgelaufenen Saison 2016/2017 Stehend von links: Trainerin Jessica Antosch, Anabela Lazic, Corinna Eberherr, Selina Müller, Christina Neuer, Franziska Neuer und das Maskottchen "Coco". Hockend von links: Isabella Widmann, Michelle Fischer, Silke Kassler, Anna-Lena Thaler und Verena Neuer. Liegend: Saskia Bach. Auf dem Foto fehlen: Trainer Gerhard Fischer und die beiden in der Saison dazugekommenen Neulinge Bianca Friedrich und Zeynab Nabizada.

Laufen (Salzach) - Laufen: Eine stabile Saison im Mittelfeld der Liga spielten die D-Juniorinnen der SG Laufen/Leobendorf. In allen Werten der Statistik so gut wie ausgeglichen rangieren die Mädels im „Zentrum“ des Klassements und konnten wichtige Erfahrung für das neue Jahr sammeln.

Die D-Juniorinnen der SG Laufen/Leobendorf, betreut von Gerhard Fischer und Jessica Antosch, welche die Nachfolge von Norbert Eberherr angetreten haben, können auf eine durchaus ausgeglichene Statistik verweisen. Mit 5 Siegen bei 3 Unentschieden und 8 Niederlagen schloss die SG auf dem 6. Tabellenplatz bei 9 Mannschaften in der U13-Juniorinnen Gruppe Kleinfeld ab. Das leicht negative Torverhältnis von 38:66 ist auch dem geschuldet, dass man gegen die beiden Spitzenteams aus Grassau und Altenmarkt/Kienberg/Trostberg ziemlich hohe Niederlagen hinnehmen musste. Aber die Offensivabteilung der SG Laufen/Leobendorf ist auch nicht zu verachten. Vor allem Spielführerin Franziska Neuer und Selina Müller konnten sich hier besonders auszeichnen und für die Vielzahl der Treffer verantwortlich zeigen.

Des Weiteren gelang es dem Mädelsteam neue Spielerinnen aus Laufen zu integrieren, die auch schon fleißig Spielpraxis sammelten. Alles in allem kann man mit diesem Team positiv in die Zukunft blicken und sich ab der neuen Saison einer neuen Herausforderung stellen, die voraussichtlich U15 C-Juniorinnen heißt. Mit diesem durchaus positiven Gefühl kann die Mannschaft am 22. Juli ihre Abschlussfeier im Vereinsheim Laufen bestreiten und sich schon mal moralisch auf die neue Saison vorbereiten. Ein herzliches Dankeschön gilt natürlich nicht nur den Spielerinnen und Trainern, sondern auch den Eltern und Fans für die Unterstützung im Laufe der Saison.

Die Abschlusstabelle der U13-Juniorinnen Kleinfeld Gruppe 3: 1. ASV Grassau (46 Punkte, 15 Siege, 1 Unentschieden, 0 Niederlagen, 130:13 Tore); 2. SG Altenmarkt/Kienberg/Trostberg (39 Punkte, 13 Siege, 0 Unentschieden, 3 Niederlagen, 110:26 Tore); 3. SV Saaldorf (33 Punkte, 11 Siege, 0 Unentschieden, 5 Niederlagen, 74:27 Tore); 4. DJK Otting (26 Punkte, 7 Siege, 5 Unentschieden, 4 Niederlagen, 47:42 Tore); 5. FC Hammerau (23 Punkte, 7 Siege, 2 Unentschieden, 7 Niederlagen, 52:54 Tore); 6. SG Laufen/Leobendorf (18 Punkte, 5 Siege, 3 Unentschieden, 8 Niederlagen, 38:66 Tore); 7. JFG Alztal-Halsbachtal (15 Punkte, 4 Siege, 3 Unentschieden, 9 Niederlagen, 33:67 Tore); 8. DJK Nußdorf (6 Punkte, 2 Siege, 0 Unentschieden, 14 Niederlagen, 15:80 Tore) und 9. WSV Aschau im Chiemgau (3 Punkte, 1 Sieg, 0 Unentschieden und 15 Niederlagen, 17:141 Tore).

SV Laufen

Zurück zur Übersicht: Vereine & Parteien

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweis

Inhalte Drittanbieter
Die in diesem Ressort aufgeführten Artikel und Meldungen stammen nicht von der OVB24-Redaktion, sondern von den Vereinen, Parteien und Behörden aus der Region. Die Inhalte dieser Pressemeldungen spiegeln nicht die Meinung der Redaktion. Die OVB24-Redaktion übernimmt für die Inhalte der Artikel keine Haftung. Sollten Inhalte der hier veröffentlichten Artikel gegen die Netiquette verstoßen, können Sie diese der Redaktion melden - über den Button „Fehler melden“ (unterhalb der Überschrift des entsprechenden Artikels).

Live: Top-Artikel unserer Leser