Rauch im Cockpit

Ultraleichtflieger muss auf Wiese in Aumann notlanden

Wonneberg - Am Freitag, gegen 10.55 Uhr musste auf einer Wiese in Aumann im Gemeindebereich Wonneberg ein Ultraleichtflugzeug notlanden.

Im Rahmen eines Ausbildungsfluges von Salzburg nach Eggenfelden wurde durch den Piloten eine leichte Rauchentwicklung im Cockpit festgestellt. Aufgrund dieser Feststellung leitete der 26-jährige Student aus Österreich die Notlandung ein. Bei dem Vorfall wurde niemand verletzt und es entstand auch kein Sachschaden.

Pressemeldung Polizeiinspektion Laufen

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Wonneberg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser