Erste Unterschriften für den Waginger See

+
  • schließen

Waging - Mit einer Petition versucht attac derzeit ein Sonderprogramm für den Waginger See anzustoßen. Das ist der aktuelle Stand der Dinge:

Im Waginger See steigt von Jahr zu Jahr die Nährstoffbelastung und führt zu einer schlechteren Wasserqualität. Um diesen Trend zu stoppen, hat attac-Rupertiwinkel die Aktion "Rettet endlich den Waginger See" ins Leben gerufen. Am Dienstag, den 21. Mai fand die Auftaktveranstaltung statt.

Lesen Sie hierzu auch den

ausführlichen Vorbericht auf chiemgau24.

Eine Petition an den Bayerischen Landtag soll dem Anliegen auf politischer Ebene Gehör verschaffen. Sie ist am 17. Mai gestartet und wurde bis zum Donnerstagnachmittag, 23. Mai, über 120 Mal unterzeichnet. Das zeigt die Übersicht des Portals openPetition, wo eine "Online-Unterschrift" möglich ist. Dort ist auch die Petition in voller Länge hinterlegt.

Die Petition fordert wörtlich "vom Freistaat Bayern die Finanzierung eines nachhaltigen und umfassenden Sonder-Sofortprogramms speziell für den Waginger See". Der Freistaat habe in der Vergangenheit durch Subventionen Anreize für eine Landwirtschaft geschaffen, die dem See geschadet habe. Jetzt sei eine neue langfristige Planung erforderlich.

Die meisten Unterschriften gingen innerhalb der letzten zwei Tage ein.

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Rupertiwinkel

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser