Traktor weicht Reh aus und landet im Graben

+

Waging – Spektakulärer Unfall mit glimpflichem Ausgang: Weil er einem Reh ausweichen wollte, landete ein Traktorfahrer mit seinem Gespann im Graben.

Lesen Sie auch:

Ein junger Traktorfahrer eines Lohnunternehmens war am späten Freitagabend gegen 23.30 Uhr mit einer Ladung Schnee von Freilassing Richtung Traunstein unterwegs, als ihm auf der Staatstraße 2105, auf Höhe des Kirchhallinger Bergs, ein Reh vor das Fahrzeug sprang. Der Fahrer wollte ausweichen und wieder gegenlenken. Dabei schaukelte sich das Gespann so auf, dass ihn der Hänger über die Böschung runter zog. Der Kipper kippte um und der Schlepper blieb an den Bäumen hängen.

Der Fahrer und seine Beifahrerin konnten unverletzt aussteigen. Dann wurden Kollegen zur Bergung gerufen. Gegen 1 Uhr wurde die Straße bis 2.30 komplett für die Bergung gesperrt. Nach der Bergung konnte der Schlepper wieder weiterfahren. Er hatte nur einen beschädigten Spiegel und ein defektes Rundumlicht.

Die Feuerwehr Wonneberg war mit 20 Mann am Einsatz. Sie regelten den Verkehr und reinigten die Straße.

Reh ausgewichen: Traktor hängt im Graben

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Rupertiwinkel

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser