St2105: Aufwändige Lkw-Bergung

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Waging/Traunstein - Die Bergungsarbeiten des auf der St2105 zwischen Waging und Traunstein liegengebliebenen Lkw gestalteten sich schwieriger als gedacht.

Am Dienstagnachmittag gegen 14.30 ist ein österreichischer Silo-Lkw auf der St2105 zwischen Waging und Scharling von der Fahrbahn abgekommen.

Polizeimeldung zur Bergung

Aufgrund der vorangegangenen Niederschläge sank der Lkw-Zug sofort ein und ließ sich von dem 48-jährigen bosnischen Fahrer nicht mehr zurück auf die Fahrbahn lenken. Der Sattelzug kam schließlich vollends von der Fahrbahn ab und kam mit beträchtlicher Schieflage zum Stehen. Das Fahrzeug war mit Kunststoffgranulat beladen, Ziel war Verona.

Ab 16 Uhr lief die Bergung und die Strasse zwischen Waging und Kirchhallinger Berg war gesperrt. Da das angeforderte Bergungsfahrzeug den vollbeladenen Lkw nicht allein aus dem Acker ziehen konnte, wurden zwei Schwerlastkräne angefordert. 

Lkw hängt am Kirchhallinger Berg

Mithilfe der beiden Kräne war es dann endlich möglich, den Lkw gegen 21.15 Uhr auf die Straße zurückzuheben. Anschließend wurde das Fahrzeug von der Feuerwehr von grobem Dreck befreit, ehe es abgeschleppt werden kann. Gegen 22.45 Uhr konnte die Sperrung der Straße dann endlich aufgehoben werden. Verletzt wurde niemand.

Lkw-Bergung bei Waging

FDL/Hans Lamminger/Polizeiinspektion Laufen

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © FDL/Hans Lamminger

Zurück zur Übersicht: Rupertiwinkel

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser