Polizei macht Unfallfahrer ausfindig

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
  • schließen

Waging - Ein Audi-Fahrer hat am Montag einen schweren Unfall gebaut und sich zu Fuß aus dem Staub gemacht. Jetzt konnte die Polizei klären, wer der Fahrer war:

Jetzt ist geklärt, wer der verunfallte Audi-Fahrer ist. Es handelt sich um einen Mann aus Waging, der also quasi vor der eigenen Haustür einen Audi TT in Trümmer legte. Zeugenaussagen haben es der Polizei ermöglicht, ihn zu identifizieren.

Der Mann wollte am Montagabend gegen 18.50 vor dem Kreisel nach Waging hinein abbiegen. Dabei war er allerdings viel zu schnell und verlor die Kontrolle über das Auto. Er krachte links in die Leitplanke und wurde nach rechts auf den Gehweg geschleudert.

Als die Rettungskräfte an der Unfallstelle ankamen, war der Fahrer jedoch verschwunden. Zunächst fehlte jede Spur von ihm. Auch am Morgen nach dem Unfall war der Fahrer noch nicht wieder aufgetaucht. Gegenüber chiemgau24 teilte die Polizei mit, dass er nach dem Unfall zu Fuß geflohen war. Man wollte daher mehrere Hinweise von Zeugen des Unfalls prüfen.

Am frühen Dienstagnachmittag konnte die Polizei schließlich vermelden, dass der geflüchtete Fahrer wieder aufgetaucht ist. Zu den möglichen Gründen für die Flucht machte sie keine Angaben. Den Fahrer erwartet jedoch eine Anzeige wegen Unfallflucht.

Das Fahrzeug hatte nach dem Unfall nur noch Schrottwert. Die Schäden lassen erahnen, mit welcher Geschwindigkeit der Audi gefahren ist. Die komplette Hinterachse des Wagen ist durch den Aufprall rausgerissen worden.

Die Feuerwehr Waging musste auslaufende Betriebsstoffe binden und einen angefahrenen Laternenmasten umlegen, der durch den heftigen Aufprall zu stark beschädigt war 

Unfall am Waginger Kreisel

redch24/rm/FDL/Hans Lamminger

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Rupertiwinkel

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser