ÖDP Waginger See-Salzachtal

Günter Grzega: "Diese Wirtschaft tötet!"

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Waging am See - Die ÖDP Waginger See-Salzachtal lädt zu einem Vortrag mit Wirtschaftsexperten Günter Grzega. Der Finanzexperte ist sich sicher: "Diese Wirtschaft tötet".

„Diese Wirtschaft tötet“, davon ist nicht nur Papst Franziskus, sondern auch Günter Grzega, der ehemalige Vorstandsvorsitzende der Sparda München eG, der größten Genossenschaftsbank Bayerns, sowie des Vorsitzenden des Instituts für Gemeinwohlorientierte Politikberatung (IGP) e.V. überzeugt.

Als Finanzmarkt-Insider und Wirtschaftsexperte kennt er die Profit-Maximierungs-Strategien des Neoliberalismus und weiß um die zerstörerischen Auswirkungen auf die Gesellschaft. Günter Grzega verbindet in seinen Referaten Theorie und Praxis in allgemein verständlicher Sprache. Eine ökologische, umweltbewusste und auf Nachhaltigkeit ausgerichtete Marktwirtschaft kann nicht erreicht werden, solange die Gewinnmaximierung der „Starken“ oberste Priorität hat.

Grzega wird auch auf die Entwicklung des Euro eingehen und für die Teilnahme an den Europawahlen plädieren, da seit längerer Zeit wichtige Entscheidungen für unsere Zukunft in Brüssel getroffen werden. Aktuell nennt er die Verhandlungen zum Freihandelsabkommen TTIP, da dies zur Entmachtung der Parlamente führen kann. Er fände es fatal, wenn in Zukunft Schiedsgerichte Entscheidungen nicht mehr „im Namen des Volkes“, sondern „im Namen des Geldes“ treffen könnten. Nur gut informierte Bürger, die die Interessen der Mächtigen durchschauen, können sich dagegen zur Wehr setzen, als Spielball der Globalplayer missbraucht zu werden!

Der ÖDP-Kreisverbände BGL und Traunstein laden alle interessierten Bürgerinnen und Bürger zu dieser Veranstaltung am Montag, 28. April, um 20 Uhr im Landgasthof Alpenblick in Weibhausen recht herzlich ein.

Pressemitteilung ÖDP Waginger See-Salzachtal

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Waging am See

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser