20-jährige Freundschaft gepflegt

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Geschenkübergabe durch 1. Vorstand Thomas Pfeffer und Jugendwart Maxi Huber an die Röthenbacher Feuerwehrführung.

Waging am See - Eine 20-jährige Freundschaft verbindet die FFW Waging mit der FFW Röthenbach. Abordnung besucht die Fahrzeugweihe in Mittelfranken:

Kürzlich fand bei der Feuerwehr Röthenbach bei St. Wolfgang die Fahrzeugweihe des neuen Mannschaftstransportfahrzeuges statt. Bereits seit 20 Jahren verbindet diese Feuerwehr in der Nähe von Nürnberg eine Freundschaft mit der Waginger Feuerwehr. Unter anderem waren die Waginger vor einigen Jahren beim Gründungsfest der Röthenbacher der Patenverein und auch der ehemalige Ölschadensanhänger der Waginger leistet mittlerweile Einsatzdienst in Franken. So machte sich eine zehnköpfige Abordnung der Waginger Feuerwehr auf zu dieser Veranstaltung der fränkischen Kollegen und Freunde.

Neben viel Feuerwehrprominenz aus dem Landkreis Roth (Ehren-Kreisbrandmeister Helmut Mederer, sowie Kreisbrandmeister und 1. Kommandant der FF Wendelstein Christian Mederer) und der Feuerwehr Waging mit Ehren-Kommandant Alois Pfeffer und Ehrenmitglied Anton Lobensommer, zahlreichen Kommunalpolitikern - u.a. waren der 2. Bürgermeister Willibald Milde und 3. Bürgermeister Jörg Ruthrof der Marktgemeinde Wendelstein sowie der Landrat Herbert Eckstein des Landkreises Roth vor Ort - gab es ein Treffen natürlich vieler bekannter und auch neuer Gesichter aus Röthenbach.

Geschenkübergabe durch 1. Vorstand Thomas Pfeffer und Jugendwart Maxi Huber an die Röthenbacher Feuerwehrführung.

Nach der Fahrzeugweihe und der Überreichung eines kulinarischen Erinnerungsgeschenks durch 1. Vorstand Thomas Pfeffer und Jugendwart Maxi Huber an den Röthenbacher Vorsitzenden Michael Rösler und 1. Kommandant Gerhard Vater wurde in den "gemütlichen Teil" übergegangen. So dauerte es auch nicht lange, bis der Wunsch der Röthenbacher nach einem Auftritt der "Waginger Feuerwehrmusiker" erfüllt wurde. Der Abend klang dann in gewohnter Weise gesellig aus.

Am darauffolgenden Sonntag beteiligten sich beide Feuerwehren am Volkstrauertag in Röthenbach, bevor der zweitägige Ausflug mit einem Weißwurstfrühstück beendet wurde. Auch die kirchlichen und gemeindlichen Vertreter begrüßten die Gäste aus Oberbayern und würdigten die seit mittlerweile 20 Jahren bestehende Freundschaft der beiden Feuerwehren. Besonders beeindruckte auch, dass die Waginger mit der Fahnenabordnung an den Veranstaltungen und am Kirchenzug teilnahmen.

Pressebericht Feuerwehr Waging am See

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Waging am See

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser