Waginger Ruderverein bei der U23 WM

15. Platz für Lukas Reim in Bulgarien

Waging - Lukas Reim, startete vergangene Woche bei der U23 WM in Plovdiv/Bulgarien im Männer Einer für Österreich. Ein dritter Platz im Finale C bedeutete letztendlich den 15. Platz von insgesamt 28 gestarteten Booten.

Heiße Temperaturen bei über 35 Grad verlangten von den Teilnehmern der U23 WM alles ab. Nach einem guten Start im Vorlauf am Mittwoch, gelang die direkte Qualifikation für das Viertelfinale. Das Viertelfinale am Freitag lief nicht ganz nach Wunschvorstellung:Lukas kämpfte, konnte aber gegen die starken Gegner nicht viel ausrichten und erreichte den 5. Platz, womit er sich für das Semifinale C/D qualifizierte.  Bereits am Samstag startete Lukas im Semifinale C/D und qualifizierte sich mit einem guten 2. Platz für das Finale C am Sonntag. 

Finale am Sonntag

Im Finale C am Sonntag wollte Lukas von Beginn an seine Stärken zeigen. Nach einem guten Start, lag Lukas auf Rang drei, vor ihm nur der starke Schwede Emil Freudenthal und der Ungar Tamas Szegedi. Bis zur Streckenhälfte bei 1000 m musste er dann den Ungarn etwas ziehen lassen, und sogar der Schweizer Niklaus Haberthuer, bisher auf Platz vier rudernd, kam gefährlich nahe. Ein langgezogener Zwischenspurt von Lukas brachte in wieder weiter nach vorne, und in der entscheidenden Endspurtphase konnte Lukas den Ungarn noch einmal kräftig unter Druck setzen. Letztendlich hatte der ungarische Starter aber die Bugspitze vorne und Lukas erreichte den 3. Platz.

Lukas beendete damit seine erste U23 WM mit einem 15. Platz. Mit seinem 19 Jahren, war er einer der jüngsten im Starterfeld und hat, so Trainer Mario Reim "seine Möglichkeiten voll und zufrieden ausgeschöpft". Sein Trainer und Vater Mario Reim zeigte sich nach den Rennen aber "voll zufrieden mit der sportlichen und schulischen Entwicklung" und sieht noch"physisches und technisches Potential" bei seinem Sohn. Lukas Dank gilt neben seiner österreichischen Mutter, die laut Lukas "die beste Sportlernahrung schlechthin kocht" für die kulinarischen Unterstützung, aber vor allem seinem heimischen Sponsor, die Firma Reiter Engineering aus Kirchanschöring für die finanzielle Unterstützung. Der Waginger Ruderverein freut sich, einen so ehrgeizigen Athleten in seinen Reihen zu haben, der den zahlreichen jungen Nachwuchstalenten Vorbild und Ansporn ist.

Pressemeldung Waginger Ruderverein e.V.

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © Seyb

Zurück zur Übersicht: Waging am See

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser