Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

+++ Eilmeldung +++

Großer Preis von Großbritannien

Silverstone-GP JETZT im Live-Ticker: Horror-Crash kurz nach Start! Rennen sofort unterbrochen

Silverstone-GP JETZT im Live-Ticker: Horror-Crash kurz nach Start! Rennen sofort unterbrochen

Gemeinderat Waging am See

Über dem Jugendtreff: Gemeindliche Mietwohnung kann Mitte Mai bezogen werden

Die Balkonbrüstung wurde bereits erneuert.
+
Die Balkonbrüstung wurde bereits erneuert.

Mitte Mai wird die Mietwohnung über dem Jugendtreff in der Wilhelm-Scharnow-Strasse bezugsfertig sein. Das hat Bürgermeister Matthias Baderhuber in der jüngsten Gemeinderatssitzung bekannt gegeben.

Waging am See - Die Wohnung soll im VG-Blattl, dem Mitteilungsblatt der Verwaltungsgemeinschaft, zur Vermietung ausgeschrieben werden unter Berücksichtigung sozialer Aspekte. Die monatliche Kaltmiete für die 82 Quadratmeter große Wohnung wurde auf sieben Euro der Quadratmeter festgesetzt. Dazu kommen die entsprechenden Betriebskosten (Nebenkosten) und eine Garagenmiete von 35 Euro je Monat.

Zudem wurde der Rat darüber informiert, dass das Jobcenter die ersten sechs Monate die Kosten für Unterkunft und Nebenkosten in tatsächlicher Höhe übernimmt, wenn für den potenziellen Mieter eine Grundsicherung bis zum 31. März bewilligt wurde. Danach muss fallweise geprüft werden, ob die Voraussetzungen für eine Kostenübernahme vorliegen, weil dies von vielen Faktoren wie Anzahl der Kinder, Eigentumsverhältnisse, Partnereinkommen, Wohngeldberechtigung abhängt.

Zurzeit sind die Maßnahmen zur Sanierung der Wohnung in vollem Gange. Die Elektroinstallation wird erneuert, der Standort des Verteilerkastens wird aus Brandschutzgründen aus dem Gang weg verlegt. Die Teppichböden werden durch Parkettboden ersetzt. In der Küche wird die Holzverkleidung und der Boden entfernt, um der Gefahr der Schimmelbildung vorzubeugen. Das Bad wird neu installiert und die Wände werden getüncht. Die Balkonbrüstung wurde bereits erneuert. Die Arbeiten werden größtenteils vom gemeindlichen Bauhof durchgeführt.

kon