Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Hotel in Landschaftsschutzgebiet: Einwände!

Waging - Dem Bau eines Hotels in einem Landschaftsschutzgebiet in Waging stehen noch einige Hürden bevor. Wie Bürgermeister Herbert Häusl mitteilte, gibt es mehrere Einwände.

Lesen Sie auch:

Angerpoint: Hotel im Landschaftsschutzgebiet?

Das Kreisbauamt kritisiert vor allem die Form des geplanten Hotels. Die Untere Naturschutzbehöre sprach eine nahegelegene Fledermaus-Kolonie an. Diese offenen Fragen müssten jetzt möglichst schnell geklärt werden, so Häusl. Er betonte außerdem die große Bedeutung eines solchen Hotels für den Tourismus in Waging. Es soll im Angerpoint in der Nähe des Campingplatzes entstehen - und damit in einem Landschaftsschutzgebiet.

Quelle: Bayernwelle SüdOst

Rubriklistenbild: © pa

Kommentare